WissenProbleme beim Pferd - Experten aus Forschung und Praxis helfen weiter.

Gelenkproblematik bei Pferden: Kann Hyaluronsäure im Futter helfen?

Hyaluronsäure ist ein körpereigener Bestandteil und sorgt für eine intakte Gelenkfunktion bei Pferden, indem sie die Gleiteigenschaften des Knorpels optimiert. Die Synovia (Gelenkflüssigkeit) ist für ein reibungsarmes Gleiten der Knorpelflächen bei Bewegung und für die Ernährung des Knorpels verantwortlich. Sie ist sehr zähflüssig und hat damit eine hohe Viskosität, die unter anderem durch die Hyaluronsäure-Bestandteile sichergestellt wird, damit sie ihre Funktion als sogenanntes Schmiermittel erfüllen kann.  Mehr …

PSSM2 beim Pferd – die Trainings-Intoleranz

Unmotiviert, kraftlos, Muskeldellen oder ataktisch – PSSM2 hat viele Gesichter. Mitunter treten bei diesen Muskelkrankheiten gar keine Symptome auf, manchmal sind sie aber schwerwiegend. Viel diskutiert wird über den PSSM2-Gentest und dessen Folgen für die Zucht. Ein Beitrag eines Specials aus der St.GEORG-Ausgabe 5/2021.  Mehr …

ECVM beim Pferd – Phantom oder grausame Wirklichkeit?

In der Tierärzteschaft machen vier Buchstaben die Runde: ECVM. Nicht jeder hat schon davon gehört. Die Abkürzung steht für Equine Complex Vertebral Malformation – missgebildete Wirbel in der unteren Halswirbelsäule. Die Folge: Rittigkeitsprobleme, Pferde, die plötzlich stürzen, tote Fohlen. Alles nur Einbildung? Leider nicht, wie wir in der Recherche zu diesem Artikel herausfanden.  Mehr …

Schlechtes Heu erkennen

Die Eckdaten kennen die meisten. Wohliger Duft, sattgrüne Farbe. Doch um die Qualität von Heu richtig einschätzen zu können, gibt es noch mehr Aspekte zu beachten. Welche das sind und wann eine Laboranalyse notwendig sein kann, erklären Experten im dritten Teil des großen St.GEORG-Specials "Heu, Staub, Husten" der Ausgabe 1/2022.  Mehr …

Heu bedampfen, die beste Methode für feuchtes Heu?

Es könnte so schön sein, würden Pferde stets staubfreies Heu gefüttert bekommen. Doch die Realität sieht anders aus. Was tun, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist? Ist Heu bedampfen die Wunderwaffe, um es für das Pferd verträglich zu machen? Und welche Methode ist da die beste? Den zweiten Teil des großen St.GEORG Specials „Heu, Staub, Husten“ der Ausgabe 1/2022 lesen Sie hier.  Mehr …

Staubiges Heu – welche Erreger es enthält und wie diese auf die Pferdelunge wirken

Haltungsbedingungen optimieren, gutes Heu – Schluss mit Husten. Wenn es denn so einfach wäre. Wir wollten wissen: Wie kann man den Teufelskreis aus stau­bigem Heu, Atemwegsproblemen und Medikamenten brechen? Welche Gefahren lauern überhaupt im Staub? Und: Wie bekomme ich Wunschheu? Den ersten Teil des großen St.GEORG Specials "Heu, Staub, Husten" der Ausgabe 1/2022 lesen Sie hier.  Mehr …

Schaum gut, alles gut? Über Maultätigkeit, Schaum, Kauen und gutes Reiten

Schaum am Maul gilt als Zeichen des gut gerittenen Pferdes. Um diesen Eindruck zu vermitteln, soll es Reiter geben, die ihren Pferden sogar künstlichen Schaum ans Maul schmieren, Maultätigkeit hin oder her. Unabhängig davon steht die Frage im Raum, ob die Gleichung „Schaum = zufriedenes Pferd“ stimmt. Ganz so einfach ist es nicht. Ein Beitrag aus St.GEORG 11/2020 von Jan Tönjes und Dominique Wehrmann.  Mehr …

Special Klimawandel: Eine heiße Sache

Der Klimawandel betrifft auch die Pferdehaltung. Böden werden trockener, Witterungen extremer, und damit die Anforderungen an das Management von Pferden rund um Weidehaltung, Stallklima und Insektenschutz größer. Das können Pferdebesitzer und Stallbetreiber jetzt tun – eine Leseprobe aus dem Special der St.GEORG-Ausgabe 8/2021.  Mehr …