News

Update Wochenende: FEI-Hilfe bei Herpes-Situation in Valencia und Vejer

Der Weltreiterverband (FEI) hat erstmals umfassend die Herpes-Situation in Valencia und Vejer dargestellt. Ein Themenschwerpunkt auf der Website des Dachverbandes nennt Experten, Daten und Todeszahlen. Und koordiniert eine geregelte Abreise von mehr als 1000 Pferden nachdem es zu fluchtartigen Abreisen gekommen war und LKW mit Pferden nun auf Autobahnraststätten feststecken sollen - ohne Futter und Ausreisepapiere.  Mehr …

Herpes-Forscher: Warum die D-Variante gefährlicher ist, Professor Göhring klärt auf

Vom Herpesausbruch in Valencia kursieren Videos und Interviews. Dabei kommen Betroffene zu Wort, die vor Ort verzweifelt versuchen, Pferdeleben zu retten. Ausgewiesene Herpes-Experten haben sich bislang nicht geäußert. Wir haben einen der führenden Herpes-Forscher, den Münchener Professor Dr. Lutz Göhring, und den Arbeitskreis Pferd der Ständigen Impfkommission Veterinärmedizin, StIKo Vet, befragt. Fest steht: Es gibt bei EHV-1 eine ansteckendere Form, die D-Variante. Aber der Herpesvirus ist auch jenseits von Valencia in Deutschland aktiv. Antworten auf viele Fragen …  Mehr …