News

Mit Mountain Horse stylish durch den Winter

Die neue Herbst/Winter Kollektion von Mountain Horse kombiniert Stil und Eleganz. Jede kleinste Naht spiegelt die Liebe zum Detail in den Produkten wider. So ist man selbst beim grimmigsten Winter im Stall und im Sattel bestens gewappnet.

„Auch mal die Richter sanktionieren“ – Bundestrainerin Monica Theodorescu im Interview

Am Donnerstag starten die „Aachen Dressage Youngstars“ – ein internationales Dressur-Nachwuchsturnier. Auch die Bundestrainerin wird vor Ort sein und am Samstagabend bei der „Youngstars Late Night“ Teil des Show-Programms sein. Im Vorfeld führte das CHIO Aachen ein Interview mit Monica Theodorescu über das Nachwuchsturnier, die Situation im deutschen Dressursport und die Diskussion um die Richter.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.

Dressur

Stuttgart: Grand Prix Sieg Nummer zwei für Werth

Stuttgart: Grand Prix Sieg Nummer zwei für Werth

Nach dem Grand Prix der Weltcup Tour gewann Isabell Werth auch den Grand Prix, der morgen im Special zum German Dressage Masters führt. Sie, wie auch die beiden zweit- und drittplatzierten Reiterinnen gaben heute eine Lehrstunde in Sachen Prüfungsreiten.

Springen

Stuttgart: Simone Blum und Alice uneinholbar

Stuttgart: Simone Blum und Alice uneinholbar

Parcours-Highlight der German Masters war am heutigen Donnerstag das 1,50 Meter-Zeitspringen um den Preis der Firma XXL-Sicherheit. Man könnte also sagen, Simone Blum und Alice haben sich einen Sicherheitsvorsprung herausgeritten.

Vielseitigkeit

Michael Jung gewinnt Indoor-Vielseitigkeit in Stuttgart

Michael Jung gewinnt Indoor-Vielseitigkeit in Stuttgart

Wenn Stuttgart German Masters und Indoor-Vielseitigkeit, dann Michael Jung. Wer sonst … Der Olympiasieger hat zum Auftakt des Turniers in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle abends die Halle gerockt. Mit einem Nachwuchspferd verdrängte er unter anderem Ingrid Klimke auf die Plätze.

Ergebnis der B-Probe von Samurai du Thot liegt vor

Ergebnis der B-Probe von Samurai du Thot liegt vor

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) gab gestern bekannt, dass Samurai du Thot bei den Europameisterschaften im polnischen Strzegom positiv getestet wurde. Die FN und Julia Krajewski selber nahmen dazu Stellungen, wollten aber noch das Ergebnis der B-Probe abwarten. Das liegt nun vor.

Zucht

OS-Körung: Vermögen satt, 22 Hengste gekört

OS-Körung: Vermögen satt, 22 Hengste gekört

Kraftvolles Springen mit viel Vorsicht am Sprung war der gemeinsame Nenner der 36 Hengste, die bei der Körung des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg International um die Zuchtzulassung konkurrierten. 22 wurden gekört, sieben prämiert.

Pferde & Leute

München: Großer Bahnhof für EQUILA

München: Großer Bahnhof für EQUILA

Apassionata wird sesshaft. Mit EQUILA hat die große Pferdeshow, die während der Wintermonate durch Europa tourt, nun ein festes Zuhause bekommen. Vor wenigen Tagen war Premiere im eigens für EQUILA konzipierten Pferdetheater.

Mehr Sport

Stuttgart: Australische Lehrstunde auf dem Kutschbock

Stuttgart: Australische Lehrstunde auf dem Kutschbock

Wir wussten ja schon lange, dass Michael Jung alles kann. Und so verwunderte es überhaupt nicht, dass auf einmal er Boyd Exells Wagen nach der Weltcup-Qualifikation der Fahrer zur Siegerehrung in die Arena kutschierte. In der Prüfung selbst saß aber schon noch Exell selbst auf dem Bock. Und gab quasi eine Fahrstunde.

Neuste Videos

München: Großer Bahnhof für EQUILA

München: Großer Bahnhof für EQUILA

Apassionata wird sesshaft. Mit EQUILA hat die große Pferdeshow, die während der Wintermonate durch Europa tourt, nun ein festes Zuhause bekommen. Vor wenigen Tagen war Premiere im eigens für EQUILA konzipierten Pferdetheater.

München: Wahnsinnsrunde von Felix Haßmann zum Sieg und ein überglücklicher „Rider of the Year“ Markus Beerbaum

München: Wahnsinnsrunde von Felix Haßmann zum Sieg und ein überglücklicher „Rider of the Year“ Markus Beerbaum

Nie war der Kampf um den Titel „Rider of the Year“ spannender als in diesem Jahr, in dem das Finale mit dem 20. Geburtstag der Munich Indoors zusammenfiel. Und was für ein Finale. Markus Beerbaum krönte sein sportliches Comeback und Felix Haßmann hat einmal mehr gezeigt, dass er nicht nur „der Glückliche“ ist, sondern vor allem ein unglaublicher Könner im Sattel.