Zucht

Dressurhengst Jazz lebt nicht mehr

Jazz lebt nicht mehr! Der niederländische Dunkelfuchs wurde knapp 29 Jahre alt. Der KWPN-Hengst, der selbst im internationalen Sport lief, war jahrelang die Nummer eins der Weltrangliste der internationalen Zuchtverbände-Organisation (WBFSH). Der Urenkel des legendären Furioso II zeugte unter anderem Adeline Cornelissens Parzival, Hans Peter Minderhounds Johnson oder Vancouver K von Judy Reynolds (IRL). Auch in Deutschland hat er viele Enkel und Urenkel.  Mehr …

Weihegolds Vater Blue Hors Don Schufro v. Donnerhall ist tot

Don Schufro lebt nicht mehr. Heute ist der Donnerhall-Sohn im Alter von 27 Jahren im dänischen Gestüt Blue Hors verstorben. Der Dunkelfuchs ging im internationalen Dressursport und war lange Zeit die Nummer eins der Zuchtwertschätzung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Auch in der Weltrangliste war er stets vorne mit dabei. Seine bedeutendste Tochter ist Isabell Werths Oldenburger Stute Weihegold.  Mehr …

Wie werden in Deutschland zukünftig Körungen aussehen?

In Warendorf sind die Vorsitzenden, Zuchtleiter und Geschäftsführer Zuchtverbände, die bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) angeschlossenen sind zusammengekommen. Bei der traditionellen Wintertagung ging es auch um die Körungen. Vor allem, wie man zukünftig diese Auswahl potenzieller Vatertiere gestalten soll. Der neue Entwurf der Tierschutz-Leitlinien sieht vor, dass Pferde erst ab dem 30. Lebensmonat gearbeitet werden dürfen. Schon bald sollen erste Ideen aus einem Arbeitskreis vorgestellt werden.  Mehr …