Galopper des Jahres 2014: Sea the Moon

Sea the Moon beim Galopp-Derby 2014

(© German Racing)

Im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums des Deutsch-Deutschen Renntages in Berlin-Hoppegarten wurde der Galopper des Jahres gewählt. Mit einer knappen Mehrheit gewann Sea the Moon.

Der Hengst aus der Zucht und im Besitz des Gestüts Görlsdorf  in der Uckermark erhielt 41,98 Prozent der Stimmen. Damit setzte er sich knapp vor Protectionist (39,1 Prozent) und Ivanhowe (18,92). Abgestimmt wurde per Online-Votum, Email und Stimmkarten.
Der vierjährige Sea the Moon, der von Markus Klug trainiert wird, gewann letztes Jahr überlegen das Deutsche Galoppderby in Hamburg mit elf Längen Vorsprung und brachte das Publikum zum Toben. Im Sattel saß der Franzose Christophe Soumillon. Nach dem Rennen in Iffezheim, bei dem Sea the Moon eine Niederlage gegen Ivanhowe erfuhr, musste der Hengst seine Karriere verletzungsbedingt beenden. Seine Gewinnsumme 2014 beträgt 522.00 Euro, bei vier Jahresstarts konnte er drei Siege und eine Platzierung verbuchen. In Zukunft wird Sea the Moon im britischen Gestüt Lanwades Stud von Tetra-Pak Erbin Kirsten Rausing in der Zucht eingesetzt.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.