Britische Vielseitigkeitsreiterin Pippa Funnell im Krankenhaus

Vielseitigkeit

(© www.toffi-images.de)

Die britische Vielseitigkeitsreiterin Pippa Funnell ist am Wochenende bei den Withington Manor Horse Trials gestürzt und derzeit noch im Krankenhaus.

Pippa Funnell hatte bei dem Turnier einen Sturz an Hindernis Nummer 16, einem mächtigen Oxer, mit ihrem zehnjährigen Rheinländer Sandman v. Sandro Boy Junior-Paradiso. Pippas Mutter Jenny Nolan erklärte gegenüber Horse & Hound: „Sie behalten sie noch zur Beobachtung im Krankenhaus und für weitere Tests. Sie ist bei Bewusstsein und war auch vorher nicht bewusstlos.“

Auch Sandman wurde tierärztlich versorgt. Zunächst vor Ort, danach bei der Ankunft zuhause vom eigenen Tierarzt, der am nächsten Morgen noch einmal kam, um zu schauen, wie es dem EM-Team-Zweiten von Blair Castle 2015 geht. Jenny Noland berichtet, er habe Schmerzmittel bekommen, deren Wirkung noch anhält. Aber es gehe dem Wallach gut. Er könne sich nun beim Grasen auf der Weide erholen.

Pippa Funnell hatte zwei Pferde für die Badminton Horse Trials am kommenden Wochenende genannt: Billy Beware und Second Supreme. Inzwischen hat sie ihren Start zurückgezogen.