Fünf Jahre Tierhalter-Verbot wegen Vernachlässigung

Eine Tierbesitzerin im englischen Norwich ist wegen Vernachlässigung eines Ponys und eines Esels verurteilt worden. Die Tiere hatten so lange Hufe, dass sie sich kaum noch bewegen konnten.

Fünf Jahre lang darf die Frau keine Tiere halten und sie wurde zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt   wie www.horseandhound.com berichtet. Die Tiere wurde im Juni 2014 auf einer Weide gefunden, nachdem Anwohner die Behörden aufmerksam gemacht hatten. Beide hatten extrem lange Hufe und das Pony litt an einem entzündeten Sarkoid auf seiner Brust. Sie wurden in die Obhut einer Tierschutzvereinigung gegeben und mussten intensiv von Tierarzt und Schmied behandelt werden. Mittlerweile geht es ihnen wieder besser.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.