Bayern auf Dressurpferde-Shoppingtour in Dänemark

Polka Hit Nexen auf dem Weg zur Silbermedaille bei der WM Junge Dressurpferde ’08

(© www.toffi-images.de/von Korff)

Die Unternehmerin Sara Marburg hat für mehrere Reiter aus dem Raum München – darunter Anja Plönzke – gleich fünf Dressurpferde aus dem Stall von Andreas Helgstrand erworben. Allesamt sind sie entweder bereits Grand Prix-fertig oder auf einem guten Weg dahin. Und alles sind bekannte Namen.

Maburg hat viel Geld mit der Gründung eines Unternehmens gemacht, das Internet-Domains anbietet. Das reinvestiert sie (bzw. die Sara Marburg GmbH und die MarburgVodermair GmbH) nun in vierbeiniges Kapital. Und was für welches. Andreas Helgstrand hat nun gleich fünf Boxen auf einen Schlag frei. Die Reiterinnen der fünf Helgstrand-Pferde sind neben Anja Plönzke Andrea Vodermair und Yeliz Marburg. Wer welches Pferd übernimmt, ist noch nicht bekannt. Bei den Pferden handelt es sich um die folgenden:

Zum einen die zwölfjährige einstige dänische goldprämierte Polka Hit Nexen v. Sandro Hit-Temple Wind xx. Die wunderschöne, sehr blutgeprägte und leichtfüßige Stute gewann 2008 Silber bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde. Andreas Helgstrand bildete sie dann bis Grand Prix aus und war bereits 2010 in Odense siegreich mit ihr. Beim CHIO Aachen 2013 brachte er sie allerdings wieder in der kleinen Tour am Start.

Dann konnte man den achtjährigen Stedinger-White Star-Sohn Stevie Wonder erwerben, der international noch nicht in Erscheinung getreten ist, aber laut Angaben seiner neuen Besitzer auf dem besten Weg in Richtung Grand Prix ist.

Der Dritte im Bunde ist der sechs Jahre alte Oldenburger Reservesieger Floricello v. Florencio-Dormello. Er war das Pferd, das im vergangenen Jahr bei der WM Junge Dressurpferde in der Konkurrenz der Fünfjährigen für Aufsehen sorgte und am Ende Zweiter wurde. Bei den „Scandinavian Open“ erhielt er nie dagewesene 82 Prozent.

Ein weiterer sechsjähriger Hengst ist Didando, ein KWPN v. Tuschinski-Jetset. Er war 2013 Reservepferd der Niederlande bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde.

Erst fünf Jahre alt ist der Zack-Romanov-Sohn Zardetto, der ebenfalls schon Jungpferdeprüfungen mit 9,1 gewonnen hat.

Zum Team Marburg gehören auch Anja Plönzkes Le Mont d’Or, der inzwischen von Andrea Vodermair erfolgreich bis Intermédiaire I geht, und der Vize-Weltmeister der jungen Dressurpferde und Vize-Bundeschampion 2012, Revolverheld. Der Vollbruder von Rock Forever ist Anja Plönzkes Nachwuchshoffnung.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.