Emma Kanerva in Autounfall verwickelt

Die finnische Dressurreiterin Emma Kanerva, Bereiterin von Hubertus Schmidt, fehlte beim K+K Cup im Münster, obwohl sie eigentlich hatte starten wollen. Stattdessen verbrachte sie das Wochenende im Krankenhaus.

Auf ihrer Facebookseite schreibt Emma, dass sie auf dem Weg von Münster zurück in den Stall war, um noch ein paar Pferde zu reiten. Sie war schon kurz vorm Stall als ein anderer Fahrer ihr die Vorfahrt nahm und sie in seine Seite krachte. Zur Beobachtung wurde sie ins Krankenhaus aufgenommen, versichert aber, dass sie zwar Prellungen, Schnittwunden und Quetschungen hat, „aber überleben wird“. Sie sei nur traurig, dass sie das Turnier in Münster absagen musste.