Royal Windsor Horse Show 2019: Charlotte Dujardin und Erlentanz knacken die 80 Prozent-Marke

Charlotte Dujardin_RWHS_PN19_13235

Charlotte Dujardin und Erlentanz auf dem Viereck vor Schloss Windsor – nun kommen sie auch nach Aachen! (© RWHS/Peter Nixon)

Dieses Turnier wird die britische Olympiasiegerin Charlotte Dujardin wohl so schnell nicht vergessen. Nicht nur, dass sie mit Leihpferd Erlentanz gestern die Kür in Windsor gewinnen konnte. Ihr „once-in-a-lifetime-horse“ Valegro durfte zudem eine ganz besondere Bekanntschaft machen.

Der zwölfjährige Trakehner Erlentanz („Erly“) gehört dem britischen Dressurreiter Sonnar Murray-Brown. Da der sich aber momentan noch von einer Verletzung erholt, stellt Charlotte Dujardin den Braunen derweil auf Turnieren vor. Vor zwei Monaten startete das neue Paar im ersten gemeinsamen Grand Prix, nun folgte der erste Auftritt vor ganz großer Kulisse bei der Royal Windsor Horse Show 2019. Schon am Donnerstag gelang den beiden der Sieg im Grand Prix.

Gestern  stand dann also die Kür vor der malerischen Kulisse im Park von Windsor an. Zu der einstigen Kür-Musik von Valegro aus dem Film „Drachenzähmen leicht gemacht“ gelang dem Paar eine tolle Runde, für die es am Ende 81,9 Prozent von den Richtern gab. Zu den Höhepunkten der Prüfung zählten die fliegenden Galoppwechsel, für die es sogar einmal die Höchstnote 10,0 gab. Der einzige größere Wackler passierte in der Galopppirouette nach links, als der Wallach zu früh in den Trab fallen wollte. Beim zweiten Versuch gelang die Lektion aber.

„Er ist noch nie so ein großes Turnier gelaufen und er gibt sich solche Mühe – es geht nur darum, ihm Selbstvertrauen im Viereck zu vermitteln. Das ist meine Aufgabe als Reiterin, ihm zu sagen ‚Du schaffst das, alles ist gut!'“, so Dujardin anschließend im Interview mit Horse & Hound über den Latimer-Nachkommen.

Zweiter konnte der Brite Richard Davison mit dem 13-jährigen KWPN Wallach Bubblingh werden. Mit 78,310 Prozent erzielte das Paar eine neue gemeinsame Bestleistung in der Kür. Auf dem dritten Platz landete die für Irland reitende Heike Holstein mit Sambuca, die beiden kamen auf 74,915 Prozent.

Carl Hester und Nip Tuck, die im Grand Prix Platz zwei belegt hatten, konnten in der Kür leider nicht an den Start gehen. Der Wallach hatte sich über Nacht eine Verletzung zugezogen.

Alle Ergebnisse aus der Kür finden Sie hier.

Valegro & die Queen

Unter das Foto schrieb Charlotte Dujardin: „Es gab schon so viele unglaubliche Momente mit diesem Pferd. Und dann ist das passiert.“ Zu sehen sind Olympiasieger Valegro und Elisabeth II., Königin von England. Die inzwischen 93-jährige Queen ließ es sich nicht nehmen, dem vierbeinigen Superstar auf der Royal Horse Windsor Show persönlich zu begrüßen.

@charlotte_dujardincbe/Instagram/

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.