Julia Mestern hat Schwaiganger verlassen

Julia Mestern

(© www.toffi-images.de)

Vielseitigkeitsprofi Julia Mestern hat dem Land- und
Hauptgestüt Schwaiganger den Rücken gekehrt. Dem Süden ist sie aber treu
geblieben.

Ende 2010 zog Julia Mestern (35), die im selben Jahr Deutsche Meisterin der Vielseitigkeitsreiter geworden war, als selbstständige Berufsreiterin aus dem Norden nach Schwaiganger. Das Haupt- und Landgestüt hat sie jetzt aber wieder verlassen und ist seit Anfang Mai in einem kleineren Betrieb in Hüttlingen bei Ellwangen tätig. Schwaiganger ist einfach riesengroß, die Arbeitswege sind lang und der Winter dauert drei Monate, so Julia Mestern zu ST.GEORG-online, das waren nicht die optimalen Bedingungen für mich. Die Basis für eine gute Zusammenarbeit habe gefehlt und so habe man sich gemeinsam entschieden, getrennte Weg zu gehen.