Isfahan ist Derby-Sieger

Isfahan (rosa Kappe) mit Dario Vargio

Ein denkbar knappe Entscheidung gab es im 147. Galoppderby auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn. Erst das Zielfoto brachte die Entscheidung.

 Isfahan heißt der neue Derby-Sieger.

Nach einem dramatischen Endkampf stand mit Blick auf das Zielfoto fest: Der von Andreas Wöhler in Spexard trainierte dreijährige Hengst Isfahan v. Lord of England (Quote 168:10) unter Jockey Dario Vargiu (ITA) hatte einen Kopf Vorsprung auf Savoir Vivre unter Frederik Tylicki. Drittplatzierter wurde Dschingis Secret (Martin Seidl). 390.000 Euro Preisgeld gab es für den Derby-Sieger. Damit steigert Isfahan, der im Besitz von Dr. Stefan Oschmann aus München steht, seine Gewinnsumme nach dem dritten Sieg beim sechsten Karrierestart auf 507.300 Euro. Trainer Andreas Wöhler hat mit Isfahan seinen vierten Derby-Sieger unter seinen Fittichen: „Er ist das Lieblingspferd meiner Frau. Isfahan stammt aus unserer Zucht, daher bedeutet mit dieser Erfolg sehr viel. Wir haben ihn als Jährling bei der Auktion in Baden-Baden verkauft und ich bin so froh, dass er nach der Versteigerung zu mir in den Stall zurückgekehrt ist. Sonst hätte es einen Ehekrach gegeben.“

HRC

Zielfoto des Galoppderbys (Foto: HRC)

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.

Schreibe einen neuen Kommentar