Edwina Tops-Alexander wird Janika Sprungers Bacardi weiter reiten

WEB-pvh-180919-weg tryon-0512 Sprunger

Janika Sprunger und Bacardi bei den Weltreiterspielen in Tryon 2018 (© Pauline von Hardenberg)

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Janika Sprungers WM-Pferd Bacardi in den Stall Tops wechselt. Unklar war nur, wer ihn in Zukunft reitet. Schließlich ist Tops vor allem Händler. Aber Bacardi darf bleiben.

Das berichtet Jan Tops‘ australische Ehefrau Edwina Tops-Alexander auf ihrer Facebook-Seite: „Ich fühle mich sehr geehrt sagen zu dürfen, dass ich Bacardi VDL reiten werde. Ich werde bald von meinem ersten Turnier berichten. Danke Janika und Deinem Team für alles.“

Bacardi, ein 13-jähriger KWPN-Hengst v. Corland, gewann als Siebenjähriger mit Jos Lansink Silber bei den Weltmeisterschaften der jungen Springpferde. Danach wechselte er zu Janika Sprunger, die ihn seither ausgebildet hat. Sie gehörten im Sommer zum Schweizer Team bei den Weltreiterspielen in Tryon. Zuletzt waren sie Anfang Februar Dritte im Weltcup-Springen von Sharjah gewesen.

Edwina Tops-Alexander hatte in der Saison nach der Geburt ihrer Tochter eine Weile pausiert, ist seither aber wieder hoch erfolgreich im Einsatz. Unter anderem gewann sie Mitte Dezember den ersten Global Champions Tour „Super Grand Prix“ in Prag, bei dem die Gewinner der einzelnen Stationen gegeneinander antreten.

Die Global Champions Tour sowie die Global Champions League sind eine Erfindung von Tops-Alexanders Mann, Jan Tops. Der war selbst 1992 Mannschaftsolympiasieger mit den Niederländern und ist einer der größten Pferdehändler weltweit.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.