„Pferde für unsere Kinder e.V.“ lädt zum Netzwerktreffen ein

news_pferde-fuer-unsere-kinder

Der Name verrät es schon: Seit einigen Jahren hat es sich der gemeinnützige Verein „Pferde für unsere Kinder e.V.“ zum Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche wieder vermehrt mit Pferden in Berührung zu bringen. Nun findet am 23. September das erste Netzwerktreffen in Bensheim statt.

Beim ersten Netzwerktreffen von „Pferde für unsere Kinder“ sollen am 23. September 2019 alle zusammenkommen, die bereits einen Pferdeerlebnistag durchgeführt oder sich dafür registriert haben. Veranstaltungsort ist das Kindersportreitzentrum von Ulrike Mohr im hessischen Bensheim. Neben Workshops, Theorie- und Praxiseinheiten und einer Betriebsführung, wird es auch Zeit für eine Fragen- und Diskussionsrunde geben. Bis zum 11. August läuft zudem noch eine Umfrage, in der Wünsche zur Gestaltung des Netzwerktreffens geäußert werden können.

Das steckt hinter „Pferde für unsere Kinder e.V.“

Um mehr Menschen für das Pferd zu begeistern, hat „Pferde für unsere Kinder e.V.“ bisher verschiedene Projekte ins Leben gerufen. So sind bereits zahlreiche Holzpferde und FN-Lernkoffer in Kindergärten eingezogen, damit schon die Jüngsten wieder mehr Bezug zum Pferd haben. Erst am letzten Wochenende war zudem beim Global Jumping Berlin der „Ponyclub“ im Einsatz. Kinder können sich dort bei großen Turnierveranstaltungen an verschiedenen Stationen spielerisch mit dem Thema Pferd beschäftigen.

Bei den „Pferdeerlebnistage“ dürfen Kinder einen Tag in einem Pferdebetrieb verbringen, mehr über die Vierbeiner und den Umgang mit ihnen lernen. Mit dieser Aktion sollen möglichst auch langfristige Kooperationen zwischen Kindereinrichtungen und Pferdebtrieben entstehen. Unterstützt werden die Pferdeerlebnistage dabei von den Persönlichen Mitgliedern der FN (PM).

Hinter „Pferde für unsere Kinder e.V.“ stecken übrigens fünf Initiatoren: Dr. Christina Münch, Georg Ettwig, Volker Wulff, Frank Henning und Thomas Casper. Inzwischen wird der Verein von vielen berühmten Botschaftern unterstützt, zu denen auch Fußballprofi Thomas Müller und Ehefrau Lisa, Köchin Cornelia Poletto und der Journalist Stefan Aust zählen.

Die Anmeldung für das Netzwerktreffen ist noch bis zum 6. September hier möglich.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.