Tag des Wissens: Klassische Reitkunst mit Anja Beran

Anja Beran

P.R.E.-Hengst Ofendido gehört zu den Stars auf Gut Rosenhof. Aber auch andere Rassen bildet Anja Beran aus. (© Maresa Mader)

Würde man einen Titel an sie vergeben wollen, so wäre sie zweifellos „Miss Klassische Reitkunst“: Die Rede ist von Anja Beran. Beim St.GEORG Tag des Wissens, unterstützt von Heel Vet, wird die Ausbilderin der klassischen Reitweise ihren Erfahrungsschatz mit den Besuchern teilen.

„Meine Passion ist die Klassische Reitkunst, denn das ist für mich der einzige Weg als Reiter dem Pferd mit Gefühl und Respekt zu begegnen, nämlich das Pferd durch sinnvoll aufgebaute Übungen so zu gymnastizieren, dass es seinen Reiter mit Anmut und in Balance tragen kann, ohne Schaden zu nehmen“, schreibt Anja Beran auf ihrer Homepage. Und dennoch ist die Ausbilderin niemand, der den Blick über den Tellerrand scheut: „Unzählige Pferde und Reiter durfte ich in den drei Jahrzehnten meiner Tätigkeit auf ihrem Weg bis zur Hohen Schule begleiten. Wichtig war mir dabei immer mit offenen Augen und offenem Geist durch die Pferdewelt zu gehen. Bei JEDER Reitweise, bei JEDEM Ausbildungsweg, von JEDER Pferderasse und JEDEM Pferdetyp kann man etwas lernen!“

Mehr als 30 Jahre geht sie diesem Leitspruch bereits nach. Als Kind und Jugendliche noch auf Springturnieren unterwegs, entdeckte sie mit 14 Jahren ihre Faszination für die Klassische Reitkunst. In Portugal lernte sie von den großen Meistern, verbrachte oft Wochen und Monate bei Luis Valenca und Jorge de Oliveira. Parallel arbeitet sie in Deutschland für Marc de Broissia – seinerseits ein Schüler von Egon von Neindorff. Bei dem Franzosen bildete sie über lange Jahre hinweg auch selbstständig Pferde aus. Inzwischen hat sich die gebürtige Frankfurterin den Traum von der eigenen Reitanlage erfüllt: Seit 2002 leitet sie in Bayern das Gut Rosenhof mit etwa 50 Pferden, viele davon Hengste. Wer jedoch nur barocke Pferderassen vermutet, liegt falsch (siehe unsere Reportage in St.GEORG 3/2018). Auch Araber, Haflinger und Warmblüter werden auf dem Gut Rosenhof ausgebildet.

Anja Beran am Tag des Wissens

Am 30. Juni 2018  um 11 Uhr wird Anja Beran anlässlich des Tag des Wissens einen ihrer Grundsätze in der Praxis demonstrieren: Klassisches Reiten funktioniert mit jeder Rasse! Oder anders formuliert – es braucht keinen sportlich gezüchteten Warmblüter, um schwierigsten Lektionen zu reiten. Gehobene Dressur ist nicht abhängig von der Zucht, sondern setzt vielmehr ordentliches Reiten voraus. Im Showring auf dem Haupt- und Landgestüt Marbach wird die Ausbilderin daher einen Haflinger und einen Araber präsentieren.

Wer beim Tag des Wissens nicht dabei sein kann, für den sind die Publikationen von Anja Beran eine Empfehlung. Ihr erstes Buch „Aus Respekt!“ vermittelt die Grundlagen der klassichen Dressur und ist längst zum Bestseller geworden. Auch mit der DVD „Blickschulung – pferdegerechte Ausbildung erkennen“, weiteren Büchern und zahlreichen Lehrgängen, lässt Anja Beran die Reiterwelt an ihrem Erfahrungsschatz teilhaben.

Karten für den Tag des Wissens können Sie hier erwerben.

St.GEORG TAG DES WISSENS, 30. Juni 2018, HuL Marbach