Trainingstage auf Gut Anstelburg mit „Pferde für unsere Kinder“-Aktion

news_pferde-fuer-unsere-kinder

Das Gut Anstelburg vor den Toren Kölns lädt zu einem lehrreichen Wochenende ein. Teil der Trainings- und Gesundheitstage vom 19. bis 20. November ist auch die Übergabe eines Holzpferdchens an einen Kindergarten.

„Pferde für unsere Kinder“ ist eine bundesweite Initiative, die einst von Dr. Christina Münch (Horse Future Panel), Georg Ettwig (FN), Volker Wulff (En Garde Marketing GmbH), Frank Henning (Frank Henning Marketing e.K.) und Thomas Casper (Gestüt Birkhof) ins Leben gerufen wurde. Ziel war es, Kinder wieder verstärkt mit Pferden in Berührung zu bringen. Denn sie profitieren in ihrer Entwicklung ganz erheblich vom Umgang mit den sensiblen, gutwilligen Vierbeinern. Kameradschaft, Verantwortungsgefühl, emotionale Stabilität, Zuverlässigkeit, Respekt, Selbstvertrauen und Geborgenheit sind Attribute, die Pferde Kindern vermitteln können.

Die Vision des eingetragenen Vereins „Pferde für unsere Kinder“ ist es, dass in zehn Jahren „jedes Kind in Deutschland die Möglichkeiten hat, im Rahmen seiner persönlichen Entwicklung durch den positiven Einfluss des Pferdes unterstützt zu werden“. So wird es auf der Homepage angekündigt.

Um das zu erreichen, werden unter anderem Holzpferde und dazugehörige kindgerechte Lernkoffer an Kindergärten verteilt. So soll den Kindern eine erste Kontaktaufnahme zu den Vierbeinern ermöglicht und die Grundlage für eine spätere Beziehung gelegt werden.

Traditionen bewahren

Um ein solches Holzpferdchen geht es auch auf Gut Anstelburg. Der praktische Teil des Lehrgangs am Wochenende richtet sich vor allem an die Generation 40+. Aber Samstag Mittag stehen die Jüngsten im Mittelpunkt. Gut Anstelburg übergibt ein Holzpferdchen plus Lernkoffer an den Kindergarten „Klein Föös“ aus Kerpen-Buir.

Katrin Meyer, Ausbilderin auf Gut Anstelburg zum Engagement von Gut Anstelburg und dem Stifter des Holzpferdchens, der Kanzlei weiss-legal.eu:

Die Ziele des Vereins „Pferde für unsere Kinder“, Kinder für das Pferd zu begeistern, indem ihnen bereits in der frühen Entwicklung gerade spielerisch und dennoch fundiert der erste Einstieg zum Pferd ermöglicht wird, muss mitgetragen werden. Ich habe diese Faszination und die positiven Nebeneffekte selbst von Kindesbeinen an erleben dürfen. Mein Opa Thomas Hürlimann nahm mich schon im Kindergartenalter oft mit in den Stall. Ähnliche Erlebnisse durfte mein Lebensgefährte Christian Weiß ab dem Grundschulalter erfahren. Was heute nicht jedem Kind vergönnt ist, ermöglicht das Projekt „Holzpferde für Kindergärten“. Ich freue ich mich daher sehr, im Rahmen der Trainings- und Gesundheitstage auf Gut Anstelburg das von der Kanzlei weiss-legal.eu gestiftete Holzpferd an die Kinder des in der unmittelbaren Nachbarschaft gelegenen Kindergartens zu übergeben. Mittels dem von der FN geprüften und wirklich guten Begleitmaterials wie (kindgerechten) Broschüren, Putzwerkzeug und vielem mehr werden die Kinder unser Holzpferd schnell in ihr Herz schließen. Sie können es vor dem Reiten hegen und pflegen und vielleicht irgendwann selbst dafür Sorge tragen, dass das Pferd als wunderbares Lebewesen der  Tradition gemäß seinen Platz in unserer Gesellschaft behält.

Infos zum Wochenende auch unter www.gut-anstelburg.de

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.