Rollkur-Treffen der FEI: Beschluss gefasst

Rollkur oder Low

S«Hertogenbosch (NED) 29.03.2008 Training Dressur Weltcup-Reiter ©Julia Rau Hindenburgstra§e 49 55118 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 RŸsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen GeschŠftsbedingungen (© Foto: Rau)

Die Internationale Reiterliche Vereinigung (FEI) betrachtet das vieldiskutierte „Round-Table-Gespräch“ zur Rollkur, das heute in Lausanne stattfand, als Erfolg. Sie titelt in ihrer jüngsten Pressemitteilung, die Konferenz habe die Rollkur-Kontroverse nun gelöst.

Nach einer konstruktiven Debatte, so heißt es dort weiter, hätten die Teilnehmer der Konferenz zu folgendem Konsens gefunden: Jede Kopf- und Halsposition, die durch „aggressive Kraft“ entstehe, sei nicht akzeptabel und müsse sanktioniert werden. 

Unterschieden wurde klar zwischen Rollkur/ Hyperflexion und der Technik des Low, Deep and Round-Reitens (LDR). Rollkur sei klar auf aggressives Reiten zurückzuführen und somit nicht akzeptabel, LDR dagegen werde ohne Aggressivität erreicht und sei somit akzeptabel. 

Es soll nun eine Arbeitsgruppe unter der Leitung des Vorsitzenden des Dressurkomitees, Frank Kempermann, eingerichtet werden, die Richtlinien entwickeln soll, wie Turnierstewards künftig bei dem Verdacht auf Anwendung der Rollkur verfahren sollen. 

Der deutsche Tierarzt Dr. Gerd Heuschmann war mit einer Petition gegen die Rollkur nach Lausanne gereist, die von über 40.000 Menschen unterschrieben worden war. Diese Petition wurde der FEI-Präsidentin Prinzessin Haya v. Jordanien übergeben.

Der genaue Wortlaut der FEI-Mitteilung

FEI ROUND TABLE CONFERENCE RESOLVES ROLLKUR CONTROVERSY

 Following constructive debate at the FEI round-table conference at the IOC Headquarters in Lausanne today (9 February), the consensus of the group was that any head and neck position achieved through aggressive force is not acceptable. The group redefined hyperflexion/Rollkur as flexion of the horses neck achieved through aggressive force, which is therefore unacceptable. The technique known as Low, Deep and Round (LDR), which achieves flexion without undue force, is acceptable.

 The group unanimously agreed that any form of aggressive riding must be sanctioned. The FEI will establish a working group, headed by Dressage Committee Chair Frank Kemperman, to expand the current guidelines for stewards to facilitate the implementation of this policy. The group agreed that no changes are required to the current FEI Rules.

 The FEI Management is currently studying a range of additional measures, including the use of closed circuit television for warm-up arenas at selected shows.

 The group also emphasised that the main responsibility for the welfare of the horse rests with the rider.

 The FEI President HRH Princess Haya accepted a petition of 41,000 signatories against Rollkur presented by Dr Gerd Heuschman.

 

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.