Allersehl: Eva Bitter gewinnt Großen Preis von Niedersachsen

CCL_3075.jpg

(© www.pferdesportfestival-niedersachsen.de)

Während der Lebens- und seit kurzem auch Geschäftspartner Marco Kutscher den Großen Preis in Wolvertem mit zwölf Strafpunkten im ersten Umlauf beendete, besserte Eva Bitter im Großen Preis von Niedersachsen (S***-Springen mit Stechen) die Haferkasse auf.

Mit dem zwölfjährigen Celler Landbeschäler Perigueux, Grande-Preisträger 2013, sauste Bitter in 36,15 Sekunden durchs Stechen als eine von nur fünf Reitern, die den ersten Umlauf fehlerfrei überstanden haben. Insgesamt waren 50 Teilnehmer am Start. Der Lohn für Bitters Mühe: ein neuer VW Polo. Platz zwei ging an Toni Haßmann auf Classic Man V, einem zehnjährigen Westfalen Wallach v. Cornet Obolensky-Gralshüter, der fehlerfrei nach 37,11 Sekunden ins Ziel kam. Dritte wurde ein sehr glückliche Janne-Friederike Meyer, die in Allersehl ihren erst achtjährigen Belgier Goya v. Wandor van de Mispelaere-Palestro vd Begijnakker an den Start gebracht hatte, der seine Aufgabe hervorragend löste null Fehler, 39,04 Sekunden.

www.pferdesportfestival-niedersachsen.de