CES Valencia Tour: Marc Bettinger siegreich im Großen Preis

ACP34892

Die CES Valencia Tour fand 2019 zum ersten Mal statt und lockte auch viele deutsche Reiter ins sonnige Spanien. (© ACP Andreas Pantel)

Die erste Auflage der CES Valencia Tour in Spanien feierte am Wochenende ihren Abschluss. Im Großen Preis am Samstag gab es dabei einen deutschen Sieger zu bejubeln: Marc Bettinger führte auf Casalini die Ehrenrunde an.

Seit etwa einem halben Jahr reitet Marc Bettinger den Holsteiner Hengst Casalini v. Casall-Cassini I. Im Rahmen der CES Valencia Tour feierte das Paar am Samstag seinen ersten gemeinsamen Sieg auf internationaler Ebene. 34 Reiter-Pferd-Paare gingen im Großen Preis an den Start, zwölf von ihnen schafften es mit einer fehlerfreien Runde ins Stechen. Darunter auch Marc Bettinger, der Deutsche Meister von 2012, mit zwei Pferden. Während er auf Casalini am Ende eine halbe Sekunde schneller war als die Konkurrenz (0/ 33,37 Sekunden), reichte es mit dessem Stallkollegen Balouzino nach einem Abwurf noch für Platz elf.

Auf dem zweiten Platz landete der Spanier Primitivo Nieves Zorrilla mit Iken Von Der Weretherbach, der nach genau 34,00 Sekunden über die Ziellinie galoppierte. Dritter konnte der Däne Andreas Schou mit A-Girl werden (0/34,49 Sekunden). Auch Luisa Himmelreich erreichte auf Clenur das Stechen und belegte schlussendlich mit einer Nullrunde in 41,26 Sekunden Rang acht.

Damit ist die Spring 2019 Tour in Valencia beendet, im Herbst soll es dann mit der Autumn Tour weitergehen. Im St.GEORG 4/2019 haben wir bereits über die neue Turnierserie in Spanien berichtet.

Alle Ergebnisse aus Valencia finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.