Riesenpech für Patrice Delaveau

Leider am Montag nur noch zu Fuß dabei: Patrice Delaveau

(© Pauline von Hardenberg)

Für den im Weltcup Führenden Franzosen Patrice Delaveau ist das Turnier in Lyon vorzeitig zu Ende. Sein Wallach Lacrimoso ist nicht fit.

Heute morgen war der Holsteiner Landjunge lahm. Es ist besser, wenn er so nicht springt, sagte der Franzose enttäuscht. Delaveau hatte mit dem Braunen unter anderem das Weltcupspringen in Leipzig gewonnen. Nach zwei Wertungen lag er punktgleich mit dem Schweizer Steve Guerdat in Führung. Morgen wird das Finale entschieden.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.