Shane Rose verliert sein Pferd Shanghai Joe nach Sturz in Badminton

bildschirmfoto-2017-05-11-um-17-38-06

Shane Rose verliert sein Pferd Shanghai Joe nach einem schweren Sturz. (© Shane Rose/Facebook)

Nach einem unglücklichen Sturz in Badminton musste der Wallach Shanghai Joe des Australiers Shane Rose aufgrund einer schweren Schulterfraktur eingeschläfert werden.

„Heute ist ein sehr trauriger Tag“, schreibt Vielseitigkeitsreiter Shane Rose auf seiner Facebook-Seite. Denn er musste sich für immer von seinem Top-Pferd Shanghai Joe, liebevoll Nugget genannt, verabschieden. Wegen einer schweren Schulterfraktur musste der Wallach eingeschläfert werden.

Nach einem Sturz an Sprung 19 im Geländekurs der Badminton Horse Trials war der elfjährige Nugget Richtung Stall galoppiert und dabei ausgerutscht. Er stürzte so unglücklich in einen Torbogen des Badminton House, dass er sich die Schulter brach. Zunächst hatten sein Reiter und die Tierärzte noch die Hoffnung, dass er sich von der schweren Verletzung erholen und der Bruch heilen könnte. Seit Sonntag war das Pferd deshalb in der Klinik.

Doch nach weiteren Untersuchungen mussten sie leider feststellen, dass die Fraktur schlimmer war als erwartet. „Er war so ein tolles Pferd und versuchte immer, zu gefallen. Der beste Charakter, den man sich wünschen konnte. Vor uns liegen schwere Wochen. Das Schlimmste war, sich von ihm zu verabschieden, als er eigentlich nur gestreichelt werden wollte“, so die traurigen Worte von Shane Rose.