Nördlingen: Die süddeutschen Champions 2018

Reitpferde auf dem Bundeschampionat

(© www.lafrentz.de)

In Nördlingen trafen die jungen Vertreter des Deutschen Sportpferdes zusammen, um ihre Champions bei den Reit-, Dressur- und Springpferden zu ermitteln. Das sind die Titelträger 2018.

Bei den dreijährigen Hengsten ging der Titel an Masterpiece v. Millennium-Drakdream (Z.: Horst Füllmich), der von seinem Besitzer Kay Pawlowska vorgestellt wurde. Er erhielt eine Endnote von 8,4, unter anderem eine 9,0 im Trab. Silber teilten sich zwei Pferde mit jeweils 8,2: Benedetto v. Bombastic-San Muscadet (Z. u. B.: Haupt- und Landgestüt Neustadt/Dosse) unter Stephanie Fiedler und Geronimo v. Godberg-De Niro (Z.: ZG Geislinger und Schreiber), den Lukas Maier für das Haupt- und Landgestüt Marbach vorstellte.

Bei den vierjährigen Hengsten siegte ziemlich überlegen der Siegerhengst der Körung in Neustadt/Dosse 2016, Don Royal v. Don Juan de Hus-Rubin-Royal (Z. u. B.: HuL Neustadt/Dosse) mit Anna Weilert im Sattel. Er kam auf eine Gesamtnote von 8,7. Silber holte mit 8,3 Meridian v. Millennium-De Chirico (Z.: ZG Schadock, B.: Trakehner Gestüt Gut Staffelde) unter Kevin Thomas. Bronze ging an Komponist v. Kubaner xx-Rich Charly (Z.: Gunter Haase), den Lisa Casper für das Landgestüt Moritzburg vorstellte.

Bei den dreijährigen Stuten und Wallachen setzte sich mit 8,0 Damian v. Don Diamond-Sandro Hit (Z.: ZG Blessing, B.: Thomas Casper) unter Anna-Lisa Schepper durch. 7,9 lautete die Endnote für Fine Lady C v. For Romance-Rubin-Royal (Z. u. B.: Hans Claus). Dritter wurde mit 7,8 der von Romy Sobotta vorgestellte Felipe v. Fürstenball-Scolari, gezogen von Resi Wörz und im Besitz der horsePRO GmbH.

Der Sieger der vierjährigen Stuten und Wallache trägt den schönen Namen Zum Glück, ein Zalando-Golden Game-Sohn (Z.: Birgit Strobl, B.: BG Petrei), der von Nicola Haug zu einer 8,3 geritten wurde. Zweite wurde die Luxemburgerin Kristine Möller auf Spectre v. Sezuan-Silvermoon (Z.: Jens Thorsen, B.: BG Möller und Thorsen) mit 8,1. Ein glattes Gut bescherte Dagobert v. Destano-Donnerhall (Z.: Gabriele Eder) unter seiner Besitzerin Geertje Hesse-Wadenspanner den Bronzerang.

Dressurpferde

Der Titel bei den fünfjährigen Dressurpferden ging an den Decurio-Samba Hit-Sohn De Sandro, gezogen von Hans-Adolf Lembke, im Besitz von Dressurhengste Schleider und im Sattel Carolin Brandt. Silber sicherte sich hier Giulianna v. Bon Bravour-Lod Loxley unter Ramona Ritzel, die auch Besitzerin ist (Z.: Dieter Hilz). Bronze ging an Diva Georgina v. Don Juan de Hus-Don Crusador unter Hayley Beresford für die HB Equestrian International Pte. Ltd. (Z.: Rupert Wiedemann).

Bei den Sechsjährigen hatte ein Quaterback-Lord Loxley (z.: ZG Reglauer, B.: Falk Pewestorf) mit dem bezeichnenden Namen Quietschbunt die Nase vorn. Vorgstellt wurde er von Ralf Kornprobst. Silber holte Boss Hoss v. Belissimo M (Z: Erwin Mayr), der Dr. Hans Weisbrod gehört und von Dr. Katja Galmbacher in Szene gesetzt wurde. Das Haupt- und Landgestüt Schwaiganger konnte sich über Bronze durch Little Lord v. Locksley III-Fürst Heinrich unter Michaela Förtsch freuen.

Springpferde

Bei den vierjährigen im Parcours ging Gold an Cornetts Crash v. Cornet Session-Crassus unter Christina Wrobel. Auch hier zeichnet die ZG Schadock verantwortlich. Besitzer ist Günther Karle. Constantin v. Chucas-Lord Z sicherte sich seinem Züchter, Besitzer und Reiter Philipp Hubert sie Silbermedaille, gefolgt von Cancador v. Cador-Candillo unter Stefanie Pape (Z. u. B.: Christine Fuchs).

Con Chella W v. Con Chello-Carthago Sun I (Z. u. B.: Josef Weishaupt) sicherte sich mit Maximilian Weishaupt im Sattel den Titel bei den Fünfjährigen. Silber ging an Carlos v. Casdorff-Accuse, gezogen von Matthias Uhlig und im Besitz der Sächsischen Gestütsverwaltung Landgestüt Moritzburg. Vatania P v. Chucas-Contango bescherte ihrem Züchter Markus Pfeifer, den Besitzern von BJB Horses und Detlef Kaiser Jun. im Sattel die Bronzemedaille.

Neue Championesse der Sechsjährigen im Parcours ist Carina v. Coeur de Noblesse-Chico’s Boy (Z.: Resi Hintermayer, B.: Johann Eller) unter Hans-Peter Konle. Zweite wurde Cataya v. Cormint-Lordanos (Z.: Christoph Konle), die von ihrem Besitzer Mario Walter selbst vorgestellt wurde. Die dritte Medaillenträgerin ist Gina F v. Mylord Carthago-Landprinz unter Marie-Theres Fischer (Z. u. B.: Josef Fischer).

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.