NRW-Landbeschäler Contini abgetreten

contini_foto-georg-frerich

Contini v. Carolus (© Georg Frerich)

Mit 18 Jahren musste einer der erfolgreichen Springpferdevererber des Landgestüts Warendorf eingeschläfert werden.

Der Grund für das frühe Ableben von Contini war eine schwere Kolik. Der Holsteiner v. Carolus-Acord II deckte zuletzt im Natursprung auf der Station in Rheder. Er zeugte unter anderem die international erfolgreiche Charlotta v. Janne-Friederike Meyer-Zimmermann. 123 Nachkommen sind bei der FN als Sportpferde verzeichnet, davon zehn, die in Klasse S erfolgreich sind. Sie haben bislang gut 211.000 Euro verdient.

Contini hat sich selbst im Sport bis zur schweren Klasse bewiesen. Seine Hengstleistungsprüfung hatte er zuvor als Zweitbester abgeschlossen und sechsjährig nahm er am Bundeschampionat teil.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.