Zangersheider Klon-Hengst Chellano Alpha Z lebt nicht mehr

Chellano Alpha Z

Chellano Alpha Z war ein Klon des Holsteiner Hengstes Chellano Z v. Contender-Cor de la Bryere. (© www.zangersheide.com)

Er war das erste geklonte Fohlen, das auf dem Gestüt Zangersheide in Belgien zur Welt kam: Chellano Alpha Z. Nun verstarb der Holsteiner Hengst im Alter von nur elf Jahren.

Die Geschichte von Chellano Alpha Z zählt zu den Meilensteinen in der Geschichte der Zangersheider Zucht. Vor gut zehn Jahren entschied sich Gestütsgründer Leon Melchior den Holsteiner Hengst Chellano Z v. Contender-Cor de la Bryere klonen zu lassen. Der Schimmel, der unter Jos Lansink Erfolge in internationalen Springen sammelte, war ebenfalls früh verstorben. Ein Klon sollte dabei helfen, seine wertvollen Gene auch weiterhin für die Zucht zu erhalten.

2008 erblickte Chellano Alpha Z das Licht der Welt und war damit das erste geklonte Fohlen – und später auch der erste geklonte und gekörte Hengst – auf dem Gestüt Zangersheide. Die Nachkommen des Schimmels beweisen: Das Experiment ist geglückt. 2013 kam der erste Fohlenjahrgang von Chellano Alpha Z zur Welt, inzwischen hat er mehrere gekörte Söhne. Darunter auch Cosmos Z, der im letzten Jahr bereits bei den Weltmeisterschaften der jungen Springpferde am Start war.

Chellagon Alpha Z erlag am 10. August den Folgen einer Kolik und einer zweifachen Operation.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.