Dienstag in Voerde: Demonstration gegen Einführung der Pferdesteuer

Nein zur Pferdesteuer!

Nein! Zur Pferdesteuer!

Morgen, am Dienstag den 22. September, sind Pferdefreunde aus Voerde und Umgebung gefordert. Es geht darum, die Einführung der Pferdesteuer in dem rheinischen Ort zu verhindern.

Am Dienstag, 22. September 2015, soll im Rahmen der Ratssitzung der Stadt Voerde über eine mögliche Einführung der Pferdesteuer diskutiert werden. Pferdehalter und -besitzer, Reiter und Fahrer wollen im Rahmen einer friedlichen und ruhigen Demonstration ihre Argumente vorbringen, was die Einführung der Pferdesteuer für Folgen haben würde für Hobby und Beruf vieler Menschen.

Dazu treffen sich die Pferdefreunde um 16.30 Uhr auf dem Rathausvorplatz in Voerde – ohne Pferde, dafür aber in Reitbekleidung. Organisiert wird die Versammlung vom Kreis-Pferdesportverband Wesel, der Pferdesportverband Rheinland und die Deutsche Reiterliche Vereinigung unterstützten die Aktion nach Kräften und entsenden ebenfalls Vertreter nach Voerde. „Turnierbekleidung in schwarz-weiß ist nicht nötig, Hufschmiede bitten wir aber, in Arbeitsbekleidung zu kommen, Vereine sollten ihre Standarten mitbringen“, bittet Rolf-Peter Fuß, Vorstand des Pferdesportverbandes Rheinland. Die Ratssitzung beginnt um 17.00 Uhr, über die Einführung der Pferdesteuer soll unter Punkt 11 der Agenda diskutiert werden. Nach der Demonstration findet ein Frageforum statt, in dem sich interessierte Bürger/innen umfassend über das Thema Pferdesteuer informieren können.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.