Alexander Onishenkos Olympiapferd Comte d’Arsouilles gestorben

Im Alter von nur zehn Jahren starb der Dunkelfuchswallach an den Folgen einer Kolik.

Seit 2011 war Alexander Onischenko mit Comte d’Arsouilles auf internationalen Turnieren im Einsatz. 2012 war der Quasimodo van de Molendreef-Apache du Forest-Sohn unter dem Ukrainer bei den Olympischen Spielen in London am Start. Nun musste er wegen einer Kolik in die Klinik, wo man ihm aber nicht mehr helfen konnte. (Quelle)

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.