Belli Balkenhol in Marbach angekommen

Sieht irgendwie nicht nach Rosendahl aus: Anabel Balkenhol auf dem Marbacher Gestütshof Offenhausen

Gut unterrichtete Kreise wollen laut einem regionalen Internetdienst wissen, dass Anabel Balkenhol nicht nach Marbach gezogen sei. Die Olympiareiterin hatte ihren Wechsel auf das Haupt- und Landgestüt auf der schwäbischen Alb Ende letzten Jahres bekannt gegeben. Wir haben es vorgezogen, uns gut zu unterrichten und vor Ort nachgefragt.

Mit einer gewissen Verwunderung hat Anabel Balkenhol auf die Anfrage reagiert. „Also hinter mir ist der Hau, der Berg, auf dem die Marbacher Hengstfohlen aufwachsen, und wenn ich aus dem Stall gehe, stehe ich vor der ehemaligen Kirche in Offenhausen, die jetzt das Gestütsmuseum beherbergt. Ich denke, schon dass ich in Marbach bin „
Die Westfälin ist mit einer Pflegerin und Berittpferden aus Rosendahl am vergangenen Wochenende nach Marbach gezogen. Sie hat dort einen Stalltrakt gepachtet, der sich neben der EU-Besamungsstation auf dem Gestütshof Offenhausen befindet. Ihren ersten offiziellen Auftritt im neuen Domizil wird Anabel Balkenhol am 1. März bei der Hengstvorführung haben. Dort wird sie unter anderem den Hengst Diamond Star präsentieren, der seit gut zwei Jahren bei  Balkenhols zur Ausbildung gestanden hat und der die Grundlage für die jetzt intensivierte Zusammenarbeit darstellt.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.