Cassio Rivetti macht Kehrtwende zurück zur Ukraine

Ende Oktober hatte der gebürtige Brasilianer Cassio Rivetti dem Team der Ukraine um Alexandr Onischenko den Rücken gekehrt, weil er zwei seiner Spitzenpferde verloren hat. Nun hat er sowohl die Pferde als auch seinen Platz in der Mannschaft der Ukraine wieder.

Sowohl Vivant als auch der talentierte Forlap, der eine Weile sehr erfolgreich mit Daniel Deußer ging, sind wieder im Beritt von Rivetti. Wobei man den gerade 17 Jahre alt gewordenen belgischen Hengst Vivant, mit dem Rivetti Neunter der Weltreiterspiele in Caen gewesen war, eigentlich schon hatte in Rente schicken wollen. So hieß es jedenfalls im Oktober 2014.

Rivetti hatte nach der Trennung vom Team Ukraine nur Gutes über die Mannschaft und ihren Mäzen, Alexandr Onischenko, gesagt und seine Dankbarkeit geäußert für die Möglichkeiten, die ihm dieser Kontakt in sportlicher Hinsicht eröffnet hat. Worldofshowjumping.com berichtet, Rivetti sei sehr glücklich, zurück im ukrainischen Team zu sein.“

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.