Dreifacher WM-Finalist Fairplay H zu Laura Franziska Riegel

Ein Pferd für große Aufgaben: Fairplay H unter Ines Knoll

Fairplay H unter Ines Knoll bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde 2016, wo er Vierter wurde. (© von Korff)

Dreimal gehörte der nun 13-jährige Württemberger Wallach Fairplay H zum deutschen Aufgebot bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde. Nun hat er eine neue Reiterin.

Fairplay H wechselt zu U21-Reiterin Laura-Franziska Riegel. Ausgebildet worden war der Schimmel v. Fürst Hohenstein aus einer Disco-Tänzer-Mutter von Ines Knoll. Mit ihr war er fünf-, sechs- und siebenjährig Finalist bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde. Dabei überzeugte der rittige Schimmel vor allem auf S-Niveau mit Rang vier.

Ab 2017 hatte dann Besitzerin Linda Knoll (die übrigens nur zufällig ebenfalls Knoll heißt) die Zügel selbst übernommen. Auch mit ihr bestätigte Fairplay H seine Qualitäten. Insgesamt gehen schon 53 (!) Siege in Klasse S* und S** auf das Konto des Wallachs. Allerdings machte er nie den Sprung in Richtung Grand Prix. Aber das muss er auch nicht.

Denn die 19-jährige Laura Franziska Riegel will mit ihm ja im Junge Reiter-Lager angreifen, wo sie sich auf S-Niveau beweisen müssen.

Für Linda Knoll ist es ein Abschied mit gemischten Gefühlen: „Es war eine tolle Zeit! Er hat immer für einen gekämpft und ist die Zuverlässigkeit auf vier Beinen. Wir, Ines und ich, sind dankbar für die herausragenden Erfolge, die wir mit ihm feiern durften! Ich hoffe, dass Laura, die ihn mehrfach probiert hat und von ihm mehr als begeistert ist, mit ihm erfolgreich in der Jungen-Reiter-Tour sein wird. Wichtig ist für uns, dass er weiter top gemanagt wird und ein Fünf-Sterne-Zuhause bekommt. Wir wünschen Laura viel Erfolg, die Daumen sind gedrückt!“