Ein Olympiakandidat als Dankeschön von Charlotte Dujardin für Carl Hester

Bildschirmfoto 2020-06-15 um 17.09.04

(© Instagram)

Weil ihr Trainer und Mentor Carl Hester ihr einst Valegro anvertraute und damit den Grundstein für drei olympische Goldmedaillen legte, revanchiert sich Charlotte Dujardin nun bei ihm.

Charlotte Dujardin überlässt Carl Hester den elfjährigen KWPN-Wallach En Vogue v. Jazz-Contango. Er gehört Dujardin selbst und war von ihr erfolgreich in der kleinen Tour gezeigt worden. Auch erste Grand Prix-Prüfungen ist er bereits gegangen und war auf nationaler Ebene zweimal siegreich.

Nun soll Carl Hester den Dunkelbraunen vorstellen. Wie der britische Meistermacher gegenüber Horse & Hound erklärte, ist das ein Dankeschön dafür, dass er Dujardin einst Valegro überlassen hatte.

Er will En Vogue nun neben seinem WM-Pferd Hawtins Delicato als potenziellen Kandidaten für die Olympischen Spiele in Tokio aufbauen.

Charlotte Dujardin selbst hat ja ebenfalls mehrere Optionen für Tokio, allen voran die Hannoveraner Fidermark-Tochter Freestyle, mit der sie 2018 bei den Weltreiterspielen in Tryon Bronze in der Einzelwertung gewann, die bei der EM 2019 aber wegen Blut an der Flanke disqualifiziert wurde.

Zudem hat sie noch den KWPN-Wallach Gio im Stall stehen, der im Januar seinen ersten Grand Prix ging und ebenfalls siegte.

www.horses.nl/www.horseandhound.co.uk

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.