Rotterdam: Deutscher Doppelsieg im U25-Grand Prix

Charlott-Maria Schürmann und Burlington in Balve 2014

(© Julia Rau)

Die beiden derzeit erfolgreichsten deutschen U25-Reiterinnen, die Piff Förderpreis-Siegerin 2013, Nadine Husenbeth, und Charlott-Maria Schürmann, sind an diesem Wochenende beim CHIO Rotterdam im Rabo U25 Cup am Start. In der Inter II setzten sie sich gegen die gesammelte holländische Topbesetzung durch.

Überzeugend fiel der Auftritt von Schürmann und Husenbeth aus. Erstere hatte den Burg-Pokalsieger Burlington im Gepäck, der von dreien der fünf Richter auf Rang eins gesetzt worden war. Lediglich die Holländerin Mariette Sanders bei H sah Schürmann auf Rang drei. Katrina Wüst bei C hätte sie auf Platz zwei rangiert. Unter dem Strich gab es 72,553 Prozent für Schürmann und ihren elfjährigen Hannoveraner Breitling-Sohn.

Landsmännin Nadine Husenbeth und ihre 15-jährige rheinische Fidermark-Tochter Florida Gewinner des Piaff Förderpreises 2013 beim ersten Anlauf folgten den Siegern mit 71,474 Prozent auf dem Fuße. Hier reichte die Rangierung von Platz 1 bis 4. Das genügte aber, um Hollands derzeit hoch erfolgreiches U25-Talent, Danielle van Mierlo, mit dem KWPN-Hengst Ucento v. Metall auf Rang drei zu verweisen (70,526).

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Im anschließenden Grand Prix Special der Drei-Sterne-Tour waren es wieder Edward Gal und Voice, die in der Ehrenrunde vorne galoppierten. 76,745 Prozent gab es für den in Holland gezogenen De Niro-Sohn. Zweiter wurde Diederik van Silfhout auf Arlando (76,314) vor Hans Peter Minderhoud auf Flirt (72,118).

Weitere Ergebnisse

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.