Ungarn springt ein als Ausrichter der Nachwuchseuropameisterschaften der Dressurreiter

Becks (5)

Jil-Marielle Becks und Damon's Delorange bei der U25-EM 2019 in San Giovanni. (© Mirka Nilkens)

Gute Nachrichten für den Dressurnachwuchs! Nachdem es zunächst hieß, die diesjährigen Europameisterschaften der Altersklassen U16, U18 und U21 seien ersatzlos gestrichen, wurden sie nun nach Ungarn vergeben.

Das meldet der Weltreiterverband heute auf seiner Website: „Alle FEI Dressureuropameisterschaften der Nachwuchsreiter wurden nun zusammengelegt und finden im Raum Budapest in Pilisjazfalu vom 11. bis 27. August (wobei der unten genannte Zeitplan den 30. August als Enddatum angibt, Anm. d. Red.) statt.“

Die gastgebende Anlage gehört dem Unternehmer Arie Yom-Tov, der nach den Absagen von Hartpury und Strzegom als Ausrichter der EMs für Junioren, Junge Reiter und Ponyreiter sofort angeboten hatte, einzuspringen. Ohnehin hatten die kontinentalen Meisterschaften der U14- und der U25-Jährigen bei ihm stattfinden sollen.

Nach einer Videokonferenz zwischen FEI-Dressurkomitee, dem nationalen ungarischen Verband und den Veranstaltern wurde nun festgelegt, dass der Ablauf der EM wie folgt aussehen soll:

  • Children und Junioren: Sonntag, 9. August, bis Freitag, 14. August.
  • Junge Reiter und U25-Reiter: Montag, 17. August, bis Samstag, 22. August.
  • Ponyreiter: Dienstag, 25. August, bis Sonntag, 30. August.

www.fei.org

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.