Wiesbaden: World Dressage Masters-Kür an Fabienne Lütkemeier

Fabienne Lütkemeier und Qui Vincit Dynamis

Fabienne Lütkemeier und Qui Vincit Dynamis beim diesjährigen PfingstTurnier in Wiesbaden (© von Korff)

Mit ihrem Zweitpferd Qui Vincit Dynamis gelang Mannschaftsweltmeisterin Fabienne Lütkemeier in überzeugender und lukrativer Sieg in der Kür der World Dressage Masters.

Bereits im Grand Prix hatten Fabienne Lütkemeier und ihr 17-jähriger Quattro B-Sohn Qui Vincit Dynamis („Quincy“) die Nase vorn gehabt. Und auch in der Kür ließen sie nichts anbrennen. Bis auf Peter Holler bei B sahen alle Richter das Paar an erster Stelle. 76,750 Prozent standen am Ende auf der Anzeigentafel für das Paar, das die deutschen Farben 2015 beim Weltcupfinale in Las Vegas vertreten hatte. Der heutige Sieg brachte ihnen 14.900 Euro ein.

Platz zwei ging an Juliane Brunkhorst auf dem Hannoveraner Hengst Fürstano v. Fürst Heinrich mit 74,350 Prozent. Auf dem dritten Platz vertraten Valentina Truppa und der inzwischen 19-jährige Däne Chablis v. Castro die italienischen Farben (73,450).

Alle weiteren Ergebnisse dieser Prüfung finden Sie hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.