Keine London International Horse Show 2020

London International Horse Show Olympia 2019

Scott Brash und Vincent haben 2019 in der Londoner Olympia Hall für Stimmung gesorgt. (© Horsepower)

Ein weiteres Traditionsturnier, das aufgrund der Corona-Situation dieses Jahr nicht stattfinden kann: die London International Horse Show in der Olympia Hall.

Die London International Horse Show hätte wie stets kurz vor Weihnachten im Dezember stattfinden sollen. Das Turnier ist traditionell eine Weltcup-Etappe für Spring- und Dressurreiter sowie die Fahrer. Dieses Jahr wird es kein Turnier in der Olympia Hall geben. Das hat das Organisationsteam nun bekannt gegeben. Das Finanzielle und die Corona-Bestimmungen unter einen Hut zu bekommen, sei nicht möglich, heißt es von Veranstalter-Seite.

Turnierleiter Simon Brooks-Ward bedauert das sehr: „Mein Vater hat dieses Turnier 1972 zusammen mit Clarion Events ins Leben gerufen, und seitdem hat es jedes Jahr stattgefunden. Das bedeutet, dieses Jahr wäre es das 49. Turnier gewesen. Meine Brüder und ich waren jedes Mal dabei. Von daher kann ich gut nachempfinden, wie traurig unsere Besucher sein müssen, die dieses Jahr nicht in der Olympia Hall jubeln, lachen und klatschen werden. Ich verstehe auch die Enttäuschung der Teilnehmer, Offiziellen, Sponsoren und insbesondere der Aussteller, die sich auf das Weihnachtsgeschäft gefreut hatten.“

Olympia habe einen besonderen Platz im Herzen der Pferdesportwelt. Generationen von Familien haben bei dem Turnier Weihnachten miteinander gefeiert. Für sie sei es undenkbar, sich ein Weihnachtsfest ohne den Besuch in der Olympia Hall vorzustellen.

Aber: „Wir freuen uns, 2021 wieder da zu sein mit einer extra Show zum 50. Geburtstag des Turniers!“ Geplant ist das Turnier in 2021 vom 15. bis 20. Dezember.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.