New York: Valegro im Central Park und mehr

Ein Turnier mitten im New Yorker Central Park ist für sich schon ein besonderes Ereignis. Noch besonderer wird es, wenn der dreifache Olympiasieger Valegro höchstpersönlich mit dabei ist!

Angesichts des Auftritts von Valegro unter Charlotte Dujardin geriet der eigentliche Sport fast ein wenig in den Hintergrund. Der Große Preis ging an Jimmy Torano auf Day Dream. Grand Prix und Grand Prix Kür gingen an die Irin Judy Reynolds auf ihrem Olympiapferd Vancouver v. Jazz.

 

It’s Valegro-Time

Judy Reynolds hatte Glück, dass Charlotte Dujardin und Valegro nur zu Showzwecken nach New York gereist waren. Denn ihre Kür wäre ganz sicher eine goldene Schleife wert gewesen – auch wenn es nicht die von Rio war, sondern die „alte“ zur Musik von „Drachen zähmen leicht gemacht“, mit der sie unter anderem Weltmeisterin geworden war. Die Zuschauer konnten die beiden jedenfalls von den Sitzen reißen. „Es ist eine solche Ehre, hier sein zu dürfen!“, schwärmte die dreifache Olympiasiegerin. „Ich bin so froh, dass die Menschen Valegro sehen. Er ist ein so besonderes Pferd und er liebt große Auftritte. Er hat es hier also wirklich genossen.“

Auf die Frage hin, ob es besonders emotional für sie war, nach Valegros offizieller Verabschiedung noch einmal ihre Kür zu präsentieren, antwortete Dujardin: „Ich denke, für mich ist es nicht traurig, weil ich ihn immer noch habe. Er wird nirgendwo anders hingehen. Ich kann ihn immer noch reiten und alles mit ihm machen, was ich möchte.“ Sie sagte weiter: „Ich denke, für den Sport war es großartig, was er geleistet hat. Er hat so viel für unseren Sport erreicht. Aber jetzt denke ich, ist es gut, dass er da ohne Druck rausgehen und es einfach genießen kann.“

Die gesamte Kür von Valegro können Sie unter diesem Link noch einmal anschauen.

 

Ehrung der US-Olympiareiter

Teil des Programms war auch die Ehrung der erfolgreichen US-amerikanischen Olympiareiter. Das waren zum einen die Mitglieder der Bronze-geschmückten Dressur-Equipe: Allison Brock, Laura Graves, Kasey Perry-Glass und Steffen Peters. Von der Silbermannschaft der Springreiter waren Kent Farrington und McLain Ward vor Ort. Und in der Vielseitigkeit wurde Phillip Dutton für seine Einzel-Bronzemedaille geehrt.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.