Grand Prix-siegreiches Deutsches Sportpferd für Edward Gal

Der holländische Weltcup-Zweite Edward Gal hat ein neues Pferd im Stall, das in Deutschland geboren und aufgewachsen ist und von Jochen Vetters bereits bis zur Grand Prix-Reife ausgebildet wurde.

Es handelt sich um den neunjährigen Deutsches Sportpferd-Wallach Sir Schenkenberg v. Sir Donnerhall-Larome. Lothar Schulz in Schenkenberg ist der Züchter, bisherige Besitzerin war Maren Frychel. In diesem Jahr ging Sir Schenkenberg erst ein Turnier mit seinem Ausbilder Jochen Vetters, und zwar in Zierow. Dort wurde er einmal Zweiter und einmal Erster bei seinen ersten Auftritten in der Königsklasse.

Nun ist er in die Niederlande umgezogen, wo er die Pferderiege von Edward Gal bereichern soll. Der ist ganz aus dem Häuschen und voll des Lobes: „Er ist ein Pferd mit unglaublich großem Potenzial! Einfach perfekt für einen zukünftigen Star im Dressurviereck! Er hat noch nicht so viel Turniererfahrung, aber ganz viel Potenzial. Ich bin happy und dankbar, dass Familie Gaston und Kathrin Glock ihn für mich gekauft haben.“