Ein Autofahrer und mehrere Pferde sterben bei Unfall auf der Autobahn A45

Symbolfoto Weide

Symbolbild (© www.toffi-images.de)

Ein schreckliches Unglück ereignete sich am frühen Montagmorgen auf der Autobahn A45 bei Dortmund.

Ein Autofahrer fuhr in eine Gruppe Pferde hinein, die aus bislang ungeklärter Ursache auf die Autobahn gelangen konnten. Der 45-jährige Autofahrer starb noch an der Unfallstelle, ebenso drei Pferde. Ein weiterer Autofahrer hat laut RP ONLINE beim Anblick des Unfalls einen Schock erlitten. Erste Untersuchungen der Polizei haben ergeben, dass Wildschweine den Weidezaun zerstört haben, der die Koppel der Pferde begrenzte. Dadurch wurden die Pferde aufgescheucht. Anscheinend standen sie zunächst auf der anderen Seite der Leitplanke, sind dann aber kurz bevor der Unfall geschah über die Leitplanke auf die Fahrbahn in Richtung Frankfurt gesprungen.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.