Neue Pferde-Serie im TV: „Trakehnerblut“

Alle-Infos-zu-Trakehnerblut

Es gibt eine neue Fernsehserie, bei der Pferde eine bedeutende Rolle spielen. Liebe, Macht, Intrigen vor dem Hintergrund eines großen Gestüts – „Trakehnerblut“ bringt alles mit, was Pferd- und Serienfans erfreut. Ausgestrahlt wird die Sendung über ServusTV.

„Trakehnerblut“ ist die erste fiktionale Primetime-Serie des österreichischen Privatsenders ServusTV. Dafür hat man Experten engagiert, die ihr Können schon bei dem Kinoerfolg „Ostwind“ unter Beweis gestellt haben: die Drehbuchautorin Lea Schmidtbauer und das Produzenten-Duo Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton.

ServusTV ist in Deutschland über DVB-T, Kabel, Satellit und IPTV zu empfangen. Die erste Folge lief bereits gestern um 20:15 Uhr. Die weiteren sieben Episoden folgen dann wöchentlich immer Donnerstags zur Primetime. Eine Wiederholung der ersten Folge folgt am Samstag um 01:45 Uhr und um 17 Uhr.

Zum Inhalt

Im Mittelpunkt der Serie steht die 23-jährige Alexandra Winkler (gespielt von Julia Franz Richter). Sie wuchs in einer Pflegefamilie auf, lebt inzwischen in Wien und arbeitet dort in einer Großbäckerei. Als sie bei einer Testamentseröffnung erfährt, dass sie ein Trakehner Gestüt geerbt hat, nimmt ihre Geschichte eine drastische Wendung. Denn der Erblasser ist niemand anders als ihr Vater, den sie nie kennengelernt hat. Alexandra hatte immer geglaubt, ihre Eltern seien bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Damit nicht genug, sieht sie sich außerdem plötzlich mit drei Halbgeschwistern konfrontiert, die wenig begeistert über die Neue in ihren Reihen sind. Keine Partei wusste von der jeweils anderen. Und eigentlich hatten die drei Geschwister ihr Erbe bereits verplant. Aber nun müssen sie sich mit der Neuen einigen. Insbesondere Maximilian (Christoph Luser) ist von Alexandras Auftauchen wenig begeistert und heckt zusammen mit seiner Geliebten Maggie (Jeanette Hain) einen Plan aus, um seine ungeliebte Schwester zu vertreiben.

Keine einfache Situation für Alexandra. Doch sie bleibt hartnäckig. Und lernt das Pferd Dezember kennen. Diese Begegnung hilft ihr dabei, eine Entscheidung zu treffen, die ihr Leben für immer verändern wird.

www.servus.com

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.

  1. Doritt

    Die Serie ist in Deutschland nicht zu empfangen, weder per Kabel, noch über ServusTV, noch App, oder Mediathek, noch sonstwie.
    Kann man nur in Österreich sehen.


Schreibe einen neuen Kommentar