Olympia in Rio: Einige Offizielle stehen fest

Logo Rio de Janeiro 2016

(© Logo Rio de Janeiro 2016)

Der Weltreiterverband FEI hat die Liste veröffentlicht, die sagt, wer welches organisatorische und administrative Amt bei den Pferdesportwettbewerben der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 übernimmt bzw. in der Dressur eventuell übernehmen wird.

Unter anderem werden auch fünf Deutsche mitverantwortlich sein für den reibungslosen Ablauf. So wurde Stephan Ellenbruch, Präsident des Internation Showjumping Officials Club, zum Chef der Ground Jury bei den Olympischen Springwettbewerben ernannt. Christian Bauer wird im Springstadion dafür sorgen, dass die Böden in optimalem Zustand sind für die vierbeinigen Athleten.

Wer in der Dressur am Richtertisch sitzt, entscheidet sich endgültig erst am 15. August per Losverfahren. Auf der Longlist stehen derzeit zwölf Namen, darunter Katrina Wüst und Peter Holler. Je nachdem, wen das Los trifft, kann es also sein, dass die Zahl der deutschen Offiziellen in Rio sich noch verringert.

Fest steht jedoch bereits, dass Jürgen Petershagen als Chefsteward für die Vielseitigkeit eingeteilt ist. Der Diplom-Agraringenieur und Geschäftsführer aus Südlohn-Oeding übte dieses Amt bereits bei den Weltmeisterschaften 2014 in der Normandie, 2006 in Aachen, bei den Olympischen Spielen 2008 in Hongkong sowie bei Europameisterschaften 2011 und 2013 aus.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.