Tierklinik Domäne Karthaus beschlagnahmt Morgan Barbançons Girasol

Ton de Ridder beim Training von Morgan Barbancon und Girasol beim CHIO Aachen.

Morgan Barbancon und Girasol auf dem Vorbereitungsplatz beim CHIO Aachen. (© Barbara Schnell)

Offenbar hat die spanische Familie Barbançon versäumt, ihre Rechnungen bei der Tierklinik Domäne Karthaus in Dülmen zu bezahlen.

Denn laut Meldungen in holländischen Medien hat der Rechtsanwalt Stephan Wensing die Beschlagnahmung der Stute Girasol von Morgan Barbançon veranlasst. Der Grund: Inzwischen sollen 40.000 Euro an Tierarztkosten aufgelaufen sein für Behandlungen sowohl von Girasol als auch Painted Black. Als alle Mahnungen ignoriert wurden und auch die letzte Chance zur Zahlung verstrich, wurde das Pferd in Gewahrsam genommen. Angeblich steht sie nun in einem Stall in den Niederlanden und wird nur freigegeben, wenn die Rechnungen bezahlt werden.

Der Leiter der Klinik Domäne Karthaus, Dr. Victor Balthus, war heute Abend nicht mehr zu sprechen für ein Statement. Wir berichten, wenn wir Näheres wissen.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.


Schreibe einen neuen Kommentar