Wettbewerb: Auch in 2019 werden Qualitätsbetriebe gesucht

DCIM100MEDIADJI_0069.JPG

Das Gut Backhausenhof in der Nähe von Hannover zählte zu den Siegerbetrieben 2018. (© Jana Hansen)

Der Wettbewerb „Qualitätsbetrieben gehört die Zukunft“ feiert in diesem Jahr bereits seine 14. Auflage. Seit 2006 werden Betriebe ausgezeichnet, die sich durch einen hohen Standard in der Pferdehaltung hervortun. Die Bewerbungsphase startet jetzt.

Gesucht werden Pensionsställe, Ausbildungs-, Zucht- sowie Aufzuchtbetriebe aus ganz Deutschland, in denen eine vorbildliche Pferdehaltung praktiziert wird. Der Wettbewerb „Qualitätsbetrieben gehört die Zukunft“ ist dabei für alle Rassen und Disziplinen offen. In den vergangenen Jahren durften sich bereits 89 Pferdebetriebe und Vereine über eine Auszeichnung freuen und somit auch dazu beitragen, die Pferdehaltung insgesamt zu verbessern.

Der Wettbewerb wurde von der Fachberatung für Pferdebetriebe Schade & Partner initiiert. Gute Chancen auf eine Prämie haben Betriebe, die die grundlegenden Bedürfnisse von Pferden erfüllen. Dazu gehören ausreichend Möglichkeiten zur Bewegung, Sozialkontakte und eine artgerechte Fütterung sowie ein gutes tiermedizinisches Management (Impfung, Parasitenprophylaxe …).

So läuft der Wettbewerb ab

Wer sich mit seinem Betrieb gute Chancen ausrechnet, kann noch bis zum 31. Juli 2019 eine Bewerbung einreichen. Die entsprechenden Anmeldeunterlagen gibt es ab sofort bei Schade & Partner. Aus allen schriftlichen Bewerbungen erfolgt eine Auswahl für die zweiten Runde, in der eine persönliche Begutachtung durch eine Jury, bestehend aus den Tierärzten Petra Mehn und Dr. Marc Lämmer, ansteht. Diese überprüfen dann nicht nur die Haltungsbedingungen der Pferde, sondern auch Fütterung und Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge.

Für den Wettbewerb sind zwei unterschiedliche Kategorien ausgeschrieben:

  • Kategorie Ausbildungs- und Pensionsbetriebe aller Disziplinen, Reit- und Fahrvereine jeder Art (z.B. Reit- und Fahrpferde; Wanderreit- und Freizeitpferde, Gnadenbrotpferde, Vereine – Mindestzahl: 15 Pferde)
  • Kategorie Zucht- und Aufzuchtbetriebe (Mindestzahl 15 Pferde, davon mindestens 4 Zuchtstuten)

Auch reine Zuchtbetriebe mit mindestens fünf Zuchtstuten oder reine Aufzuchtbetriebe mit mindestens 20 Aufzuchtpferden können sich bewerben.

Mitmachen lohnt sich

Die Preisverleihung erfolgt am 16. November 2019  anlässlich der 19. Fachtagung „Gesunde Haltung – Gesunde Pferde“. Auf die prämierten Betriebe warten Preise im Gesamtwert von bis zu 5000 Euro und wertvolle Edelstahltafeln. Zudem werden wir im St.GEORG über die Sieger des Wettbewerbs berichten.

Die Anmeldeunterlagen gibt es bei Schade & Partner unter:

www.schadeundpartner.de, E-Mail: office@schadeundpartner.de, Telefon:  04231/937650

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.