Zweite Augen-Operation für Donnperignon

Pepe Superstar betritt die Bühne – Auftritt Donnperignon und Anna Kasprzak.

Donnperignon und Anna Kasprzak bei den Vorbereitungen zum Weltcupfinale 2015/2016 in Göteborg. (© v. Hardenberg)

Die Saison 2016 ist definitiv beendet für die dänische Olympiareiterin Anna Kasprzak und ihren 17-jährigen Donnerhall-Sohn Donnperignon. Der Wallach musste zum zweiten Mal eine schwere Augen-OP über sich ergehen lassen.

2014 stellte sich heraus, dass Donnperignon auf dem linken Auge zunehmend schlecht sah. Er wurde operiert und musste länger pausieren. Danach meldete der finnische Donnerhall-Sohn sich gesund wieder zurück. Nun musste Anna Kasprzak jedoch ihren geplanten Start beim Weltcupturnier in Odense im Oktober absagen. Der Grund: Nun hatte Donnperignon („Pepe“) Probleme an seinem rechten Auge.

Zweite OP

Die Tierärzte stellten dieselbe Krankheit fest wie zuvor schon am linken Auge, nur aggressiver. Eine Operation war unvermeidlich. Die wurde nun am Samstag, 12. November, durchgeführt. Anna Kasprzak berichtet, ihrem Pferd gehe es den Umständen entsprechend gut. Im kommenden Jahr könne er wieder auf Turniere gehen.

Bekanntes Problem

2011 erwarb die Familie Kasprzak Donnperignon von Christoph Koschel, der zuvor mit ihm Mannschaftsbronze bei den Weltmeisterschaften in Kentucky gewonnen hatte. Eurodressage berichtet, damals sei bereits bekannt gewesen, dass Pepe Probleme mit seinen Augen hatte. Die hätte man aber zu dem Zeitpunkt medikamentös gut im Griff halten können.

Facebook/Anna Kasprzak

www.facebook.com