Gorla Minore: Hans-Dieter Dreher knapp geschlagen vom Weltranglisten-Ersten im Großen Preis

13-23-d5533b-hans-dieter-dreher_large

Super Wochenende für Hans-Dieter Dreher in Gorla Minore! (© www.toffi-images.de)

Tolles Wochenende für Hans-Dieter „Hansi“ Dreher beim CSI2* in Gorla Minore, Italien! Nachdem er in den Tagen zuvor schon sehr erfolgreich im Einsatz gewesen war, folgte heute ein zweiter Platz im Großen Preis.

Wieder war es der Hannoveraner Perigueux-Sohn Prinz, der Hans-Dieter Dreher zum Erfolg trug. Mit 31,67 Sekunden lieferten sie die zweitschnellste Runde im Stechen, das noch sechs weitere Paare fehlerfrei bewältigen konnten.

Flotter unterwegs war in 31,25 Sekunden nur der Schweizer Weltranglisten-Erste Steve Guerdat auf der zwölfjährigen Selle Francais-Stute Uranie de Belcour, die er erst seit wenigen Monaten reitet. Rang drei ging nach Italien, an den 25-jährigen einstigen Junioren-Europameister Emanuele Massimiliano Bianchi auf Zycalin W, mit der er 2016 Achter in der Einzelwertung bei der EM der Jungen Reiter geworden war.

Steve Guerdats Uranie de Belcour ist eine Flipper d’Elle-Tochter, die von der Französin Aurelien Lange in den internationalen Sport gebracht worden war. Das war 2016. 2017 ging sie gar kein internationales Turnier. Im Jahr darauf tauchte sie wieder auf, diesmal mit dem Italiener Robert Bernasconi im Sattel. Auch mit ihm war sie nur wenige Male im Einsatz. Im Juni dieses Jahres präsentierte Steve Guerdat sie erstmals im Juni in St. Tropez und konnte sich zweimal in den CSI2*-Grand Prix platzieren. Das heute war der allererste internationale Sieg für die Stute.

Neben Hans-Dieter Dreher sorgten Marcel Wolf und Extra Strong auf Rang sechs noch für eine weitere deutsche Schleife im Großen Preis. Allerdings musste Wolf sich sein Preisgeld mit Max Kühner (AUT) teilen, der auf Caleo in derselben Zeit von 35,34 Sekunden ins Ziel gekommen war.

Pia Reich auf Stagenta, Marcel Marschall mit Utopia und Marc Bettinger auf Undercover hatten allesamt einen Abwurf.

Besser lief es in der 1,35 Meter-Prüfung. Die konnte Denis Nielsen mit der neunjährigen Cover Girl gewinnen, während Marc Bettinger im Sattel von Chinook W an dritter Stelle landete und mit Citty Cat PJ zudem noch Achter wurde. .

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.