Lastrup: Ein Böckmann für Moormann

moormann_rolf_-samba_de_janeiro_ru%cc%88

Rolf Moormann mit Samba de Janeiro bei den Lastruper Spring Days 2017. (© Rüchel)

Rolf Moormann war es, der am Ende den Böckmann Pferdeanhänger mit nach Hause nehmen durfte, den es für den Sieger im Großen Preis der Lastruper Spring Days 2017 gab.

Von Reitern für Reiter – das ist das Credo der Lastruper Spring Days. Denn das Turnier wird organisiert von MG Horse Events. Das ,M‘ steht für Mario Stevens, das ,G‘ für Gilbert Böckmann. Die beiden wissen, worauf es den Kollegen ankommt. Darum sind die Spring Days stets gut besucht.

In diesem Jahr holte ein Nationenpreissieger und ehemaliger DM-Bronzegewinner: Rolf Moormann. Der hatte beim Gedächtnispreis Anton & Brigitte Böckmann bzw. dem Großen Preis in Lastrup auf die zehnjährige Hannoveraner Stute Samba de Janeiro gesetzt. Die gehört ihm, geht aber erst seit drei Jahren im Sport. Umso größer die Freude über den heutigen Erfolg: „Ich bin sehr stolz auf Samba, das ist noch ein unerfahrenes Pferd und sie hat das super gemacht!“

Dabei spielte die Reihenfolge des entscheidenden Umlaufs Rolf Moormann in die Hände. Er musste nämlich als letzter in den Stechparcours. Zuvor konnte er zusehen, welche Fehler sowohl Matthias Janßen auf Che Fantastica als auch Hausherr Mario Stevens auf Banana Pancake unterliefen. Moormann machte es besser und verdrängte die Konkurrenz auf die Plätze zwei und drei. Der Lohn für die Mühe: ein neuer Pferdetransporter.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.