Neumünster: Jugend vorn im internationalen Eröffnungsspringen

Beim internationalen Auftaktspringen der VR Classics in Neumünster wurde nicht nur das Turnier angepfiffen, sondern anscheinend auch ein neues Zeitalter mit einem Generationenwechsel. Auf den ersten vier Plätzen war kein Reiter älter als 25 Jahre.

Es siegte der gerade mal 19 Jahre alte Guido Klatte Junior auf dem elfjährigen Holsteiner Hengst Collado v. Cassini-Landgraf nach einer fehlerfreien 48,16 Sekunden-Runde in dem 1,45 Meter-Springen. Klatte hat momentan einen Lauf. Vor rund einem Monat hat er in Leipzig „den Goldenen Sattel“ gewonnen. Einen Steckbrief über den erfolgreichen Nachwuchsreiter haben wir in St.GEORG 3/2015!
Zweite in Neumünster wurde Laura Jane Hackbarth (23) mit Carisma, einem zehnjährigen „Großpferd unbekannter Abstammung“, das nach 48,61 Sekunden ins Ziel kam. Und Platz drei ging an Henry Vaske (21) auf Clair, einer Oldenburger Stute v. Couleur-Rubin-Ritual. Ihre Zeit: 48,78 Sekunden.
Der Vierte in der Reihe der erfolgreichen Youngsters von Neumünster ist Perspektivgruppenmitglied Patrick Stühlmeyer auf dem neunjährigen Oldenburger Wallach Canturado v. Canturo-Lord Liberty. Stühlmeyer wird im Mai 25 Jahre alt und ließ heute mit einer fehlerfreien 49,34 Sekunden-Runde Mannschaftswelt- und -europameisterin Janne-Friederike Meyer auf dem OS-Wallach Casting v. Cellestial-Calypso II um zwei hundertstel Sekunden hinter sich.

Weitere Ergebnisse dieses Springens

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.