Toni Hassmann mit zwei neuen Pferden

Wenn das kein Anreiz ist, schnell gesund zu werden! In der ersten Januar-Woche stürzte Springreiter Toni Hassmann im Training von einem Nachwuchspferd und brach sich das Schultereckgelenk. Nun warten zwei neue Pferde darauf, dass der dreifache Derbysieger sich ihrer annimmt.

Beide Pferde sind keine Unbekannten, beide tragen den westfälischen Brand. Es handelt sich zum einen um den zwölfjährigen Charisma-Pilot-Sohn Christoph Columbus und zum anderen um den siebenjährigen Cornet Obolensky-Sohn Comme il Faut aus Ludger Beerbaums legendärer Ratina Z v. Ramiro Z.

Christoph Columbus war zunächst von Markus Renzel in den Sport gebracht worden. Unter ihm avancierte er unter anderem 2007 zum erfolgreichsten siebenjährigen Springpferd Deutschlands. Comme il Fauts bislang größter Erfolg ist die Vize-Weltmeisterschaft der jungen Springpferde in Lanaken. Er wurde von Franz-Josef „Peppi“ Dahlmann vorgestellt, der jüngst seinen Bereiter-Posten beim Bundestrainer Otto Becker gegen eine Tätigkeit auf dem belgischen Gestüt Zangersheide eintauschte.

Nun also soll Toni Hassmann die weitere Springsport-Karriere der beiden Hengste begleiten. Außerdem sind sie auch im Deckeinsatz auf der Station von Hubert Vornholt in Münster.
(Quelle)

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.