Aorta-Abriss: Pferd Liberal stirbt in Luhmühlen. Ben Winter schwer gestürzt

Im Cross der Viersterne-Prüfung des CCI**** brach das Pferd Liberal des Briten Tom Crisp zusammen und starb wenig später. Der Tod des 16-jährigen Fuchses stand nicht in Zusammenhang mit einem Hindernis. Der deutsche Kaderreiter Ben Winter stürzte schwer an Sprung 20 und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Weitere Informationen gab es bis zum Nachmittag nicht.
 

Nachdem Liberal das Hindernis sieben überwunden hatte, fing er plötzlich an zu schwanken, der Reiter blickte sich nach der Hinterhand seines Pferdes um und versuchte, durchzuparieren. Das Taumeln wurde stärker, bis Reiter und Pferd schließlich zu Boden gingen. Liberal rührte sich nicht mehr. Die Tierärzte vermuten einen Aorta-Abriss als Todesursache. Die Schleimhäute waren weiß, der Kreislauf war zusammen gebrochen, das ist ein sicheres Zeichen für eine innere Blutung, so Turniertierarzt Dr. Olaf Neuberg. Sicherheit darüber kann nur eine Obduktion geben, die jetzt in der Tierärztlichen Hochschule Hannover vorgenommen wird. Zur Routineuntersuchung in diesen Fällen gehört auch eine Doping-Kontrolle. Aorta-Abrisse zählen zu den häufigsten Todesursachen bei Pferden, nicht nur im Leistungssport. Das kann auch beim Ausritt oder auf der Weide  passieren, so Neuberg.

Tom Crisp, 34,der bei dem Vorfall unverletzt blieb, ist ein erfahrener Reiter, der Liberal seit neun Jahren im Stall hatte. Er konnte seine Tränen kaum verbergen. Er war voller Frische und es gab überhaupt kein Anzeichen dafür, dass es ihm nicht gut ging.

Auch mehrere Reiter kamen beim CCI**** zu Fall. Während die Britin Georgie Spence mit einem Schlüsselbeinbruch glimpflich davon kam, lagen über den Gesundheitszustand des deutschen Kaderreiters Ben Winter nach der Prüfung noch keine Informationen vor. Winter war bei einem Sturz an Hindernis 20, einem massiven Hochweitsprung, von seinem Pferd Ispo überrollt worden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Hamburger Unfallkrankenhaus Boberg geflogen.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.