Kreuth: Deutscher Buschnachwuchs in Bestform

Christoph Wahler und Sammy Deluxe

(© Christoph Wahler und Sammy Deluxe)

Im ostbayerischen Kreuth wird dieses Wochenende um die Deutschen Meister-Titel der Vielseitigkeits-Junioren und -Jungen Reiter geritten. Wie es nach Dressur und Springen aussieht, gibt es in beiden Altersklassen eine knappe Entscheidung.

Bei den Junioren waren die Rheinländerin Anais Neumann und Pumuckel E schon nach der Dressur mit 39,10 Minuspunkten in Führung gegangen – dicht gefolgt Romina Engelbarth auf High Speedy aus Baden-Württemberg und (39,30) und der Westfälin Lara Schapmann mit Quinzi Royal. Neumann verteidigte ihre Führung dank einer zeit- und hindernisfehlerfreien Runde im Cross. Ebenfalls sauber blieben Lara Schapmann und Quinzi Royal. Damit arbeiteten sie sich auf den zweiten Platz vor, denn Romina Engelbarths High Speedy war heute nicht ganz so „speedy“ im Gelände und kassierte 4,8 Zeitstrafpunkte. Das warf das Paar auf Rang fünf zurück (44,1).

Dritte ist jetzt Johanna Zantop, eine Baden-Württemberger Landsmännin von Engelbarth, auf Santana’s Boy, die ihr Dressurergebnis von 42,30 Minuspunkten ebenfalls halten konnte. Auf Rang vier liegt die Siegerin im Preis der Besten und Mannschaftssilbermedaillengewinnerin der Junioren-EM 2014, Hanna Knüppel – allerdings nicht auf ihrem PdB-Sieger Carismo, sondern mit Phips, der ihr von der Firma ProWIN zur Verfügung gestellt wird (43,90). Mit Carismo liegt die Schleswig-Holsteinerin auf dem achten Platz (47,30). Mit beiden Pferden war Hanna fehlerfrei im Gelände.

Bei den Jungen Reitern musste die Sportsoldatin und einstige Deutsche Junioren-Meisterin Pauline Knorr ihre Führung nach der Dressur abgeben. Auf ihrem Abke’s Boy beendete sie das Gelände nach einer Verweigerung mit 37,20 Strafpunkten, keine Chance mehr, auch nur in Medaillennähe zu kommen. Dafür schlug die Stunde von Christoph Wahler und Sammy Deluxe, die gerade einen längeren Trainingsaufenthalt im Yorkshire Riding Centre von Co-Bundestrainer Chris Bartle hinter sich haben. Schon auf der Insel entschieden er und der Trakehner Schimmel den CIC** in Rockingham für sich und außerdem beendete Wahler die Drei-Sterne-Vielseitigkeit in Houghton Hall. Jetzt in Kreuth hatte er nach der Dressur auf dem zweiten Platz hinter Knorr und Abke’s Boy gelegen. Im Gelände fügten sie ihren 39,2 Minuspunkten aus der Dressur keine weiteren Strafpunkte hinzu und liegen nach dem Ausfall der bis Dato Führenden nun auf Goldkurs vor dem abschließenden Springen.

Auch Flora Reemtsma und Ikarosz beendeten das Gelände mit ihrem Dressurergebnis von 44,5 Minuspunkten. Damit sind sie derzeit Zweite, dicht gefolgt von Josephine Wilmes und Corvette D (44,9).

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.