U25-Förderpreis für Pia Münker

Pia Münker mit Louis

(© Pia Münker mit Louis)

Wie schon 2014 konnte Sportsoldatin Pia Münker aus Warendorf die Serie des U25-Förderpreises für Vielseitigkeitsreiter gewinnen.

120 Punkte hatte Pia Münker während der Saison auf ihrem Konto gesammelt. Sie war beim CIC3* in Marbach und beim CIC2* in Luhmühlen Beste ihrer Altersklasse. In Wiesbaden, Everswinkel und Hünxe wurde sie jeweils Zweite. Damit war ihr die Führung nicht mehr zu nehmen, obwohl sie bei der letzten Station der Serie im belgischen Waregem vergangenes Wochenende mit Spitzenpferd Louis im Gelände ausgeschieden war. Für ihren Gesamtsieg bekommt die 23-jährige Reiterin eine Prämie von 3500 Euro und einen zehntägigen Trainingsaufenthalt beim Co-Bundestrainer der Vielseitigkeitsreiter Chris Bartle in Großbritannien. Auf dem zweiten Platz landete Leonie Kuhlmann (22) mit Cascora, die in diesem Jahr ihr Dreisterne-Debüt gab, in Wiesbaden und Waregem den dritten Platz in der Serien-Sonderwertung belegte und insgesamt auf 80 Punkte kam. Claas Hermann Romeike freute sich über den dritten Platz im Förderpreis. Er war in Luhmühlen und  Wiesbaden am Start (65 Punkte).
Der U25-Förderpreis wurde 2012 mit Unterstützung von Prof. Dr. Bernd Heicke ins Leben gerufen, um erfolgreichen Nachwuchsreitern den Übergang in den großen Sport zu erleichtern.