WM Springen: Deutsche Pferde passieren Verfassung

Keine Probleme beim Vortraben für Nagel und Co
 

Die deutschen Pferde Plot Blue von Marcus Ehning, Lambrasco von Janne Friederike Meyer, Checkmate von Meredith Michaels-Beerbaum und Corradina von Carsten-Otto Nagel passierten ohne Probleme die tierärztliche Kontrolle vor dem Einzelspringen der 30 Besten heute Nachmittag, deutsche Zeit 22.30 Uhr. In die Holding Box kamen drei Pferde: Presley Boy von Khaled al Eid (Saudiarabien), Valentina von Jos Lansink (Belgien) und Chianto von John Pearce, Kanada. Alle drei passierten bei der zweiten Verfassungsprüfung. Anstandloserhielt auch Rebozo des in Führung liegenden Rodrigo Pessoa das ok der Tierärzte. Der Hengst ließ den Schlauch weit heraushängen und verlor dabei ständig Urin.

Zwei Pferde wurden nicht gezeigt, weil sich ihre Reiterinnen keine Chance auf das Einzelfinale mehr ausrechneten: Cha Cha Z der Belgierin Judy Ann Melchior und Cedric der US-Amazone Laura Kraut. Für sie rückten der für die Ukraine startende Björn Nagel mit Va et Viens und der Norweger Geir Gulliksen auf L’Espoir nach.